Coesfeld
Die Meisterschaft fest im Blick

Coesfeld. Großen Respekt hat er vorm Aufsteiger. „Neben Haltern II war Vreden II die mit Abstand spielerisch stärkste Mannschaft in der Hinrunde“, sagt Engin Yavuzaslan, Trainer des Tabellenzweiten DJK Coesfeld-VBRS, und denkt an den hart erkämpften 3:1-Sieg, „das war damals ein Spiel auf hohem Niveau.“ Um nichts dem Zufall zu überlassen, hat „Co“ Mario Worms die Reserve des Westfalenligisten SpVgg. Vreden am Dienstagabend beim Test (1:1) gegen Eintracht Ahaus beobachtet.

Freitag, 15.02.2019, 14:13 Uhr aktualisiert: 16.02.2019, 06:16 Uhr
Coesfeld: Die Meisterschaft fest im Blick
Auf geht’s, Männer! Mario Worms (rechts) und seine Mitspieler haben ein klares Ziel vor Augen: Platz eins in der Bezirksliga. Foto: Ulrich Hörnemann

„Noch zu Saisonbeginn war ich sprachlos, dass Vreden II so weit unten gestanden hat“, erzählt Yavuzaslan, „das ist eine junge, naive Mannschaft, die sich jetzt aber gefunden hat. Ich erwarte sie am Ende unter den ersten Sechs in der Tabelle.“

Engin Yavuzaslan betont jedoch, dass sie sich nicht nach dem Gastgeber richten werden. „Was der Gegner macht, ist mir schnuppe. Er soll sich nach uns richten.“ Weiter verspricht er: „Wir werden Vreden II von der ersten bis zur letzten Minute bearbeiten. Denn wir haben ein klares Ziel vor Augen: Wir wollen Meister werden!“

Fehlen werden Hendrik Schüer (Kreuzband-OP) und Dominic „Pommes“ Steiner (muskuläre Probleme), der nächste Woche, genau wie Torwächter Marvin Langer (Kreuzband-OP), wieder ins Training einsteigen wird. 7 Anstoß: heute, 18.45 Uhr, Vreden,Kunstrasen, Ottensteiner Str. 64

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6394659?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker