Coesfeld
Spiel und Spaß stehen im Vordergrund

Coesfeld. Mit schnellem Schritten tänzelt sich Hannah Bröcker durch die Koordinationsleiter, legt sich den Ball gezielt vor und schießt aufs Tor. „Toller Schuss“, lobt Trainer Jonas Rohring die 13-Jährige. Die Mädchenfußballschule der DJK Coesfeld-VBRS in Kooperation mit der Erlebniswelt Fußball ist seit Montag im vollen Gange. „Es nehmen 46 Mädchen im Alter von 5 bis 14 Jahren teil“, freut sich Christian Schultewolter von der DJK Coesfeld. „Sie wurden auf vier gleichaltrige Gruppen aufgeteilt.“ Mit der Torschusseinheit bereiten sich die Mädchen auf den Abschluss der Mädchenfußballschule vor – ein Spiel zwischen den Trainern und Teilnehmerinnen. Da können die Mädchen zeigen, was sie in den drei Tagen voller Fußball alles gelernt haben.

Mittwoch, 17.04.2019, 20:06 Uhr aktualisiert: 18.04.2019, 15:54 Uhr
Coesfeld: Spiel und Spaß stehen im Vordergrund
Insgesamt 46 Mädchen nahmen an der Mädchen-Fußballschule der DJK Coesfeld-VBRS teil. In drei Tagen verbesserten sie spielerisch ihre Fähigkeiten im Torschuss, Dribbling, Passspiel und Koordination. Fotos: Leon Eggemann Foto: az

„Viele der Spielerinnen sind bereits in einem Fußballteam der DJK“, erklärt Schultewolter. „Die Fußballschule ist eine tolle Möglichkeit, um in den Fußball reinzuschnuppern.“ Deshalb hoffe der Verein, so mehr Mädchen für den Fußball zu begeistern. „Natürlich steht in erster Linie Spaß im Vordergrund“, stellt Jonas Rohring von der Erlebniswelt Fußball klar. „Die Mädchen sollen sich in verschiedenen Übungen spielerisch verbessern.“ Gemeinsam mit Dabby Meis, Sven Juttamann und Leo Schöttler trainiert Rohring die Teilnehmerinnen in den Bereichen Torschuss, Dribbling, Passspiel und Koordination. Zwischendurch gibt es natürlich Trinkpausen, die Fleischerei Vollmer sorgt für die Verpflegung zum Mittag.

„In den vergangenen zwei Jahren haben wir als Verein selbst eine Mädchenfußballschule organisiert“, erzählt Schultewolter. „Für die vielen Ehrenamtlichen war der Aufwand mit der Zeit allerdings zu groß.“ Nun also die Kooperation mit der Erlebniswelt Fußball. „Ihnen eilt ein guter Ruf voraus, so ist der erste Kontakt entstanden“, berichtet Schultewolter. Ein weiterer Partner ist die Sparkasse Westmünsterland. Diese sponserte den Sportlerinnen die Trikots für die Fußballschule. „Wir wollen gerade Sportvereine und Kinder unterstützen“, sagt Birgitt Tempelmann, Geschäftsstellenleiterin der Hauptstelle Coesfeld. „Das soll auch in Zukunft weiter passieren.“

Ein großer Vorteil, da sind sich Trainer, Verein und die Sparkasse sicher, ist, dass die Mädchen keinen Druck haben, sich durchzusetzen. „Die Mädchen müssen sich nicht mit Jungs messen, sondern können untereinander spielen“, erklärt Schultewolter. „Es ist eine reine Mädchenveranstaltung.“ Nach den Osterferien trainieren die DJK-Mannschaften weiter. „Neulinge sind herzlich willkommen“, freut sich Schultewolter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6552380?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker