Coesfeld
Lützow-Festspiele in Coesfeld

Kreis Coesfeld. Jürgen Winkelmann muss Abbitte leisten. „Glückwunsch, Michael“, gratuliert er ehrlich und nimmt den Reitlehrer vom ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen in den Arm. „Hab’ dir doch gesagt: Warte ab“, meint Michael Potthink mit einem breiten Grinsen.

Montag, 24.06.2019, 06:56 Uhr
Coesfeld: Lützow-Festspiele in Coesfeld
Der ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen präsentiert als Mannschaftssieger2019 die Kreisstandarte (von links): Kerstin Maria Hauwe, Reitlehrer Michael Potthink, Dr. Michael Dahlkamp mit Töchterchen Felicia Julia, Tatjana Stoff, Luisa Sophie Welsch und Julia Bisci. Fotos: Ulrich Hörnemann Foto: az

Rotzfrech wie immer hatte Winkelmann, der alte Haudegen vom Kreisturnier-Ausrichter ZRuFV Coesfeld-Lette, mit dem Erfolgstrainer aus Vinnum am Eröffnungstag gefrozzelt: „Ihr gewinnt hier gar nichts“, lästerte er.

Michael Potthink, ein raffinierter Fuchs, erinnert den Pferdesport-Kollegen nun allzu gern an seine gewagte Prognose. „Jürgen, sag' mal einen Satz mit x“, witzelt Potthink, „das war wohl nix.“ Denn der flotte Reit-Express aus Selm-Bork-Olfen ist in Flamschen nicht zu stoppen. Dr. Michael Dahlkamp, der Tierarzt, Julia Bisci, Esther Lobeck, Tatjana Stoff, Luisa Sophie Welsch und Kerstin Maria Hauwe entthronen den Titelverteidiger RV Nottuln mit Reitlehrerin Maria Terbrack und ihren Schützlingen Kirsten Eiersbrock, Rika Segbert, Laura Isabell Winsel, Louisa-Marie Wilhelms, Lea Thiemann sowie Jana-Sophie Parthe. Platz drei geht an den RV Appelhülsen mit Reitlehrerin Sandra Böker und Frank Balster, Annika Bonmann, Petra Katins, Melanie Lammert, Lisa Penselin und Frieda-Johanna Spork.

Nach dem zweiten Rang im Vorjahr und dem Sieg 2017 in Appelhülsen feiern Michael Potthink und seine Equipe ein weiteres Erfolgserlebnis. „Michael Dahlkamp und Luisa Sophie Welsch zeigten zwei sichere Runden im Gelände. Tatjana Stoff und Esther Lobeck waren in der Dressur klasse“, so Potthink, „und im Springen waren alle souverän.“ Von zwölf Mannschaften, wobei neun durchgekommen sind, ist das Lützow-Team das Stärkste. „Jetzt machen wir einen drauf“, kündigt Dr. Dahlkamp an, „wir kehren gleich mit der Kreisstandarte im Forsthaus ein, unser Vereinsheim ist zu klein dafür.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6718636?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker