Coesfeld
Heißer Kampf um den begehrten Wanderpokal

Coesfeld. 19 Teilnehmer des Radsportvereins RSV Coesfeld standen an der Startlinie in Stockum: Fünf Runden mit jeweils acht Kilometern galt es in Wettkampfgeschwindigkeit zu absolvieren. Normalerweise sind die Mitglieder des Vereins ein eingeschworenes Team, aber wenn es um die Vereinsmeisterschaft geht . . . – „dann muss man gegen seine Konkurrenten auch mal reinhalten“, lacht Thomas Brinks und nimmt beherzt einen Schluck aus der Trinkflasche. Immerhin geht es bei den vier Läufen um den Wanderpokal, der am Jahresende bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier übergeben wird und dem Sieger für ein Jahr ehrfürchtige Blicke verschafft. An diesem Tag gewann Martin Lensing vor Sebastian Werth und Henning Beermann. Das Trio sicherte sich wertvolle Punkte in der Gesamtwertung. Heute steht das letzte Rennen an: Es geht im Zeitfahrmodus für jeden Athleten möglichst schnell nach Billerbeck und zurück.

Mittwoch, 04.09.2019, 07:50 Uhr
Coesfeld: Heißer Kampf um den begehrten Wanderpokal
Die Führungsgruppe: (von links) Ingo Sczepanek, Henning Beermann, Thomas Brinks, Peter Bastian, Sebastian Werth, Martin Lensing, Andreas Beermann und Roland Plesker. Heute geht es für die Radsportler im letzten Rennen der RSV-Vereinsmeisterschaft auf ein Zeitfahren nach Billerbeck und zurück. Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898866?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker