Schwimmen: SCC richtet Samstag Sparda-Bank-Cup aus
Über 1000 Starts im CoeBad

Coesfeld. Der Schwimmclub Coesfeld (SCC) freut sich am am kommenden Samstag (23. 11.) auf einen Saisonhöhepunkt: Die neunte Auflage des Sparda-Bank-Cups steht auf dem Programm. Die Meldezahlen haben zwar die Rekordmarken aus 2016 (299 gemeldete Schwimmer) und 2018 (1159 Starts) mit 254 Schwimmern und 1049 Starts knapp verfehlt, die Verantwortlichen beim SCC sind aber trotzdem sehr zufrieden.

Donnerstag, 21.11.2019, 10:47 Uhr aktualisiert: 21.11.2019, 10:50 Uhr
Schwimmen: SCC richtet Samstag Sparda-Bank-Cup aus: Über 1000 Starts im CoeBad
Hatten ihren Spaß beim Kids Cup: (vorne von links) Henry Elsbecker, Luis Epplen, Michael Linke, Carlotta Bartsch, Mette Schulze Esking und Milla Huster; hinten von links Maximilian Windhager, Jonas Nienau, Trainer Leon Barenbrügge, Elias Meininger und Pia Lammerding. Foto: az

So wird am Samstag zwischen 11 Uhr und 18.30 Uhr ein Start nach dem anderen von Schwimmern aus nah und fern im Coesfelder CoeBad stattfinden. Leider ist das Bad an diesem Samstag für das „normale“ Publikum für das Schwimmen geschlossen, den Wettkampf darf aber jeder ohne Eintritt besuchen.

Die Beobachter dürfen darf gespannt sein, ob der für Hamm startende Alexander Bergenthal (Leitung des Kreissportbundes Coesfeld) an seine ambitionierte Meldezeit von 55 Sekunden über 100 Meter Freistil heranschwimmt oder sich sogar an die Bereiche des Veranstaltungsrekords von 53,28 Sekunden herantastet. SCC-Schwimmtalent Rieke Dreck wird über 100 Meter Schmetterling im schnellsten Lauf schwimmen, eine Zeit von etwa 1:15 Minuten anstreben und auf eine Goldmedaille im Jahrgang 2004 hoffen. Aber auch alle weiteren 18 Starter des SC Coesfeld freuen sich auf den Wettkampf. Der große Favorit auf den Gewinn des Sparda-Bank-Cups ist der Vorjahressieger SV Steele aus Essen. Der SC Coesfeld steht mit vielen fleißigen Helfern bereit und freut sich auf dieses Ereignis.

Schon abgeschlossen ist der in diesem Jahr NRW-weit eingeführte Kids Cup, ein Staffelwettkampf der Jahrgänge 2010 bis 2012. Erfreulich war bereits, dass der SC Coesfeld es geschafft hat, ein Team an den Start zu bringen. In der ersten Jahreshälfte 2019 fanden drei Veranstaltungen der Vorrunde des Kids Cups mit den benachbarten Vereinen aus Rheine, Gronau und Bocholt statt. Dabei wurde jeweils im CoeBad geschwommen.

Der SC Coesfeld hatte Glück und schaffte mit der zwölftbesten Zeit aus den Vorrunden so gerade eben den Sprung in das Bezirksfinale des Schwimbezirks Nordwestfalen in Gladbeck. Es mussten dann in diesem Finale sieben Staffeln unterschiedlichster Art geschwommen werden. Klar, dass da zum Beispiel die Schwimmer der SGS Münster oder der Startgemeinschaft Recklinghausen/Gladbeck nicht zu bezwingen waren. Die jungen Coesfelder schwammen in einigen Disziplinen dennoch sogar auf Platz acht (6 x 25 Meter Brust) oder neun (6 x 25 Meter Kraul), fanden sich aber in der Endabrechnung auf dem zwölften Platz wieder.

Trotzdem: Es hat Spaß gemacht und war ein unvergessliches Erlebnis, zeigten sich die Beteiligten einig. Die Kinder der Jahrgänge 2011 bis 2013 werden sicherlich 2020 wieder teilnehmen und hochmotiviert sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7079336?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker