Leichtathletik: LG-Starter glänzen bei westfälischen Crossmeisterschaften
Zwei Titel und ein sensationelles Podium

Coesfeld. Mit einem Quintett nahm die LG Coesfeld am an den westfälischen Crossmeisterschaften in Hamm teil. Die Erwartungen und Ambitionen waren dabei unterschiedlich. So wollte das U 16-Trio Johannes Frank, Jonas Dilkaute und Justus Rengshausen bei seinem Debüt „mal schauen, was geht und einfach nur ein gutes Rennen abliefern!“ Das Geschwister-Duo Nele (W 14) und Marco Sietmann (MJU 18) gehörte hingegen in ihren Altersklassen zu den Favoriten und wurde diesem Anspruch gerecht.

Freitag, 22.11.2019, 08:52 Uhr aktualisiert: 22.11.2019, 09:00 Uhr
Leichtathletik: LG-Starter glänzen bei westfälischen Crossmeisterschaften: Zwei Titel und ein sensationelles Podium
Platz eins in der Altersklasse W 14: Nele Sietmann feierte ihren ersten Crossmeistertitel. Foto: az

Die sehr anspruchsvolle Strecke im und um das Hammer Jahnstadion verlangte dem Läufernachwuchs alles ab. Das konnten auch die Trainer und Zuschauer miterleben, da der überaus attraktive Kurs für alle komplett einsehbar war.

Im Rennen über 3,1 Kilometer der Altersklasse männlichen Jugend U 16 ging es vom Start weg gleich flott zur Sache. Die drei LG-Jungs fanden schnell ihren Rhythmus und hielten sich zunächst im Mittelfeld auf. Eingangs der zweiten Runde forcierte insbesondere Johannes Frank nochmals das Tempo und sammelte so noch einige Läufer ein. Mit einem fantastischen Schlussspurt sicherte er sich völlig unerwartet den sechsten Platz, gefolgt von Jonas (9.) und Justus (10.), die mit ihrem starken Finish in der Altersklasse M 15 ebenfalls noch Top-Ten-Plätze erreichten. In der Teamwertung holten sich die Drei sensationell die Vizemeisterschaft und konnten ihr Glück kaum fassen. „So eine Premiere hat es auch noch nicht gegeben“, kommentierte LG-Laufcoach Carolin Aehling den ersten Auftritt von Johannes Frank im LG-Trikot. Für den 15-Jährigen Schüler, der seit Ende August regelmäßig ins Lauftraining kommt, war es der erste Wettkampf überhaupt. Dass er dabei gleich zweimal auf dem Treppchen stehen durfte, war die Überraschung schlechthin.

Bei ihrem letzten Meisterschaftsstart im Trikot der LG Coesfeld stellten Nele und Marco Sietmann einmal mehr ihr Lauftalent unter Beweis. Das Nottulner Geschwisterpaar wechselt zum Jahresende von den blau-weißen DJK’lern zu den grün-weißen DJK’lern nach Nottuln und wird somit ab 2020 das Trikot der LG Brillux Münster tragen. Zuvor zeigten die Beiden abermals ihr ganzen Können und fügten ihrer tollen Jahresbilanz jeweils einen weiteren Erfolg hinzu. Mit einer erstklassigen Vorstellung gewann Nele bei den Mädels W 14 über 3,1 Kilometer ihren ersten Crossmeistertitel und nahm freudestrahlend ganz oben auf dem Siegertreppchen Urkunde und Präsent entgegen.

Eine gute Stunde später wurde der Name Sietmann bei der Siegerehrung wieder als erster aufgerufen. Im Wettbewerb der männlichen Jugend U 18 über 3,9 Kilometer kontrollierte Marco von Beginn an das Geschehen, hielt sich zunächst dezent zurück, um Mitte der letzten Runde mit einer kurzen Tempoverschärfung einen deutlichen Sieg herauszulaufen. „Das war eine taktische Meisterleistung“, zeigte sich Trainer Robert Welp mit dem Rennen seines Schützlings mehr als zufrieden. Jetzt heißt es für alle, gesund durch den Winter kommen. Dann darf man sich auch im neuen Jahr bestimmt über weitere „meisterliche Leistungen“ freuen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081922?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker