Fußball: Auslosung für den VR-Bank Westmünsterland-Cup der DJK-VBRS
Glücksfee Linus sorgt für Spannung

Coesfeld. Linus weiß, was sich gehört. Als der Sechsjährige in seiner Funktion als Glücksfee erstmals in den Lostopf greift, zieht er auf Anhieb „seinen“ Verein. „DJK Coesfeld-VBRS“, grinst er. „Zum Glück!“ Auch danach beweist er ein glückliches Händchen und beschert dem Fußball-Hallenturnier um den Cup der VR-Bank Westmünsterland zwei attraktive Gruppen. Gespielt wird am Samstag (4. 1.) ab 14 Uhr in Halle 1 des Schulzentrums.

Dienstag, 10.12.2019, 08:40 Uhr
Fußball: Auslosung für den VR-Bank Westmünsterland-Cup der DJK-VBRS: Glücksfee Linus sorgt für Spannung
Gutes Händchen bei der Auslosung: (von links) Thomas Borgert (Pressesprecher und Öffentlichkeitsarbeit VR-Bank Westmünsterland), Hendrik Schemmer (Teamleiter Sport Senioren), Glücksfee Linus und Mark Koitka (Teamleiter Marketing). Foto: Frank Wittenberg

Neun Mannschaften gehen kurz nach dem Jahreswechsel auf die Jagd nach Pokal und Siegprämie. Eine ungewöhnliche Zahl. „Wir mussten aber diesmal die Erfahrung machen, dass es nicht einfacher wird, Vereine dafür in der Winterpause zu gewinnen“, stellt Hendrik Schemmer, Teamleiter Senioren der DJK-VBRS, fest. Trotzdem sei ein sehr gutes Teilnehmerfeld am Start, betont Mark Koitka (Teamleiter Marketing): „Das wird ein attraktives Turnier.“

Folglich wird die Vorrunde bei der elften Auflage des VR-Bank Westmünsterland-Cups in zwei Gruppen ausgetragen. Gastgeber und Titelverteidiger DJK-VBRS, dazu frisch gebackener „Wintermeister“ in der Kreisliga A, bekommt es in Gruppe A mit den beiden A-Ligisten SW Holtwick und BVH Dorsten sowie den B-Ligisten SuS Hochmoor und DJK Rödder zu tun. In Gruppe B sind nur vier Mannschaften im Rennen, aber Glücksfee Linus hat mit gutem Händchen für Derbystimmung gesorgt: Die SG Coesfeld 06, die zweite Mannschaft der DJK-VBRS sowie die beiden Ortsrivalen TSG Dülmen und DJK Dülmen kicken hier um den Einzug ins Halbfinale.

Der Favorit auf den Turniersieg? Für Schalke-Fan Linus natürlich die DJK-VBRS – sofern sich die Jungs von Denis Koopmann an den eigenen Minikickern orientieren, bei denen der Sechsjährige gegen den Ball tritt. „Wir haben in dieser Saison noch kein Spiel verloren“, betont er. „Auch das Derby nicht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7122071?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker