24-Stunden-Schwimmen um den Sparkasse Westmünsterland-Cup
Starterfeld knackt Rekordmarke

Coesfeld. Ausgebucht! Und das, obwohl die Kapazitäten erhöht wurden – wenn am kommenden Freitag (10. 1.) um 15 Uhr der Startschuss zum 28. Coesfelder 24-StundenSchwimmen um den Cup der Sparkasse Westmünsterland erfolgt, ist im CoeBad volles Haus angesagt. „Wir wollten möglichst vielen Schwimmbegeisterten einen Start ermöglichen und mussten trotzdem einigen Schwimmern und Mannschaften absagen“, erklärt Michael Lübke, Leiter der DJK/VBRS-Triathlonabteilung. „Die Kapazitäten sind beim Schwimmen begrenzt.“

Mittwoch, 08.01.2020, 09:01 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 09:30 Uhr
24-Stunden-Schwimmen um den Sparkasse Westmünsterland-Cup: Starterfeld knackt Rekordmarke
Alles ist vorbereitet: Michael Lübke (links) von der DJK-VBRS mit Christian Overhage von der Sparkasse Westmünsterland (Hauptsponsor) zeigen die Bahnbelegung und die Teilnehmerurkunde. Foto: az

Dabei waren bei der jüngsten Auflage des 24-Stunden-Schwimmens 2019 nach langer Zeit längst nicht alle möglichen Startplätze vergeben worden. Folglich ist die Triathlonabteilung der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS diesmal wieder zufrieden mit der Anzahl der Anmeldungen. „Wir haben den Adressatenkreis der möglichen Teilnehmer erheblich ausgeweitet und in diesem Jahr an die Vereine im näheren Umkreis so viele Einladungen wie noch nie versendet“, erklärt Lübke, der für die Organisation des Wettkampfes verantwortlich ist. Innerhalb kürzester Zeit war der Wettkampf mit Meldebeginn am 2. November 2019 mehr als ausgebucht, so dass die Abteilung ein Experiment wagt. Michael Lübke: „Wir werden in diesem Jahr drei Bahnen mit jeweils fünf statt bisher vier Mannschaften und zwei Bahnen mit jeweils sieben beziehungsweise acht Einzelschwimmern belegen. Wenn es gut geht, behalten wir das so bei, ansonsten kehren wir zum alten System zurück.“

Insgesamt sind 15 Mannschaften, davon eine Jugendmannschaft, und 15 Einzelschwimmer am Start. Ansonsten bleibt alles so wie beim Alten. Start ist am Freitag um 15 Uhr, und der Wettkampf endet am Samstag (11. 1.) um 15 Uhr nach genau 24 Stunden „Non-Stop-Schwimmen“. Für jeden Teilnehmer gibt es wieder eine Urkunde und einen Pokal. Nicht zuletzt wird dies ermöglicht durch die Sparkasse Westmünsterland, die zum vierten Mal die Veranstaltung als Hauptsponsor unterstützt, aber auch durch die vielen anderen Sponsoren, die das Event schon sehr lange fördern.

Auch das Starterfeld kann sich wieder sehen lassen. Die Dauersieger in den Einzelwertungen der vergangenen Jahre, Helga Linnenbaum und Michael Ernst, haben sich angemeldet. Die in den Vorjahren siegreiche Staffel von W+F Münster I ist ebenfalls wieder mit dabei, muss aber laut den vorliegenden Anmeldungen mit großer Gegenwehr rechnen. Spannung ist daher angesagt! Auch eine Jugendmannschaft mit Schwimmern des SC Rheine und SC Coesfeld ist wieder am Start.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177222?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker