Bezirksliga: DJK-VBRS feiert klaren Auftaktsieg beim VfL Ramsdorf
Perfektes Comeback nach 0:2-Rückstand

Coesfeld (fw). Der Weckruf kam zur richtigen Zeit. Gerade erst war das 2:0 für den VfL Ramsdorf gefallen, der nächste Nackenschlag für die DJK Coesfeld-VBRS – aber im Gegenzug war Marius Borgert zur Stelle. „In seiner typischen Manier nach einem Pass in den Lauf“, lächelte Karsten Erwig. Der Anschlusstreffer noch vor der Pause hauchte den Eintrachtlern neues Leben ein, und wie: Im zweiten Durchgang drehten sie die Partie eindrucksvoll und feierten mit dem 5:2-Auswärtssieg einen Einstand nach Maß.

Montag, 07.09.2020, 12:20 Uhr
Bezirksliga: DJK-VBRS feiert klaren Auftaktsieg beim VfL Ramsdorf: Perfektes Comeback nach 0:2-Rückstand
Beeindruckende Rückkehr in die Bezirksliga: Marius Borgert schnürte gestern beim 5:2-Sieg der DJK-VBRS in Ramsdorf prompt einen Dreierpack. Foto: Mats Wittenberg

Die perfekte Reaktion auf eine erste Halbzeit, in der das Team noch nicht umsetzen konnte, was Karsten Erwig und Claus Heinze vorgegeben hatten. „Wir wollten aus einer kompakten Defensive kontern, aber genau das hat Ramsdorf gemacht“, berichtete Erwig. Aljoscha Kamp erzielte die Führung für den VfL (18.), anschließend verschoss Tobias Hüwe einen an Marius Borgert verursachten Foulelfmeter. Dann erhöhte Mike Börsting sogar auf 2:0 (37.) – aber die Gäste schlugen prompt zurück.

Damit nicht genug: „Wir haben in der Pause korrigiert, und dann hat die Mannschaft ein ganz anderes Gesicht gezeigt“, freute sich der Spielertrainer. Spaß hatte er nicht zuletzt am 2:2, das Youngster Adrian Koschany per Vollspann mit einem 30-Meter-Freistoß erzielte (59.). „Ganz stark gemacht“, lobte Erwig. „Und dann kam die Euphorie.“ Eiskalt setzte die DJK in der Folge die Konter: Marius Borgert schoss mit zwei Treffern in der 62. und 68. Minute die 4:2-Führung heraus, Ron Barenbrügge setzte den Schlusspunkt zum 5:2 (85.). 7 VfL Ramsdorf – DJK Coesfeld-VBRS 2:5; Tore: 1:0 Aljoscha Kamp (18.), 2:0 Mike Börsting (37.), 2:1 Marius Borgert (38.), 2:2 Adrian Koschany (59.), 2:3 und 2:4 Marius Borgert (62., 68.), 2:5 Ron Barenbrügge (85.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7570255?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker