Bezirksliga: SG 06-Heimspiel gegen den VfL Ramsdorf
Unbesiegte wollen gewinnen

Coesfeld. Um es positiv auszudrücken: Noch sind sie in der Bezirksliga ungeschlagen. Schön für die SG Coesfeld 06, die auf der anderen Seite aber auch noch auf den ersten Sieg wartet. „Wir sind nicht unzufrieden mit den beiden Unentschieden zum Auftakt“, sagt Christoph Klaas. Aber morgen im Heimspiel gegen den VfL Ramsdorf soll es mit dem ersten dreifachen Punktgewinn klappen.

Samstag, 19.09.2020, 07:35 Uhr aktualisiert: 19.09.2020, 07:40 Uhr
Bezirksliga: SG 06-Heimspiel gegen den VfL Ramsdorf: Unbesiegte wollen gewinnen
Hat in den ersten beiden Saisonspielen jeweils vom Elfmeterpunkt getroffen: SG-Kapitän Lucas Jacobs (rechts) will auch morgen für Gefahr sorgen. Foto: Mats Wittenberg

Ein hartes Stück Arbeit wird das allemal, das ist dem SG-Trainerduo Zoui Allali und Christoph Klaas bewusst. Der Mitaufsteiger aus der Kreisliga A hat den Saisonauftakt gegen die DJK Coesfeld zwar mit 2:5 in den Sand gesetzt, sich dann aber vor einer Woche mit dem 1:0 beim TuS Wüllen den ersten Sieg geholt. „Sicherlich eine sehr robuste Mannschaft, für uns aber eine große Unbekannte“, gibt Klaas zu, der sich beim Neu-Wüllener Christoph Dumpe ein paar Informationen besorgt hat. Spielertrainer in Ramsdorf ist übrigens der Gescheraner Mike Börsting.

Bisher stehen zwei 2:2-Unentschieden auf dem Konto der SG 06 – wohl weniger als erhofft, aber unter den Umständen in Ordnung, findet der Trainer. „Gerade wie die Spiele gelaufen sind, können wir damit zufrieden sein“, verweist Klaas darauf, dass sein Team jeweils einen Rückstand aufgeholt hat und vor einer Woche in Weseke sogar rund 50 Minuten in Unterzahl spielen musste. „Spielerisch haben wir sicherlich noch Luft nach oben“, gibt er zu. Aber daran werde intensiv gearbeitet, denn es seien ein paar Kleinigkeiten, die noch fehlen: „Wir wissen, was zu tun ist.“

Noch nicht genau wissen Allali und Klaas, auf wen sie morgen zurückgreifen können. Noch gibt es ein paar angeschlagene Spieler, bei denen sich ein Einsatz erst kurzfristig entschieden könnte. Sicher ausfallen werden die langzeitverletzten Dominik Deitert und Linus Lux sowie Dennis Lowak nach seiner gelb-roten Karte in Weseke. Ansonsten ist alles bereitet für den ersten Bezirksliga-Sieg der Fusionsgeschichte. „Das Wetter soll gut werden“, lächelt Christoph Klaas. „Wir hoffen auf viele Zuschauer, die uns unterstützen.“ 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, VR-Bank Sportpark Nord (Rasen).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590862?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker