Fußball: SuS Hochmoor und DJK Coesfeld kehren in den Liga-Alltag zurück
Hoffen auf den Hallo-wach-Effekt

Coesfeld/Hochmoor. Einen einzigen Vorteil könnte dieser bittere Pokalabend haben: Vielleicht ist es ein Nackenschlag, der die Sinne schärft. „Bisher ist ja alles gut gelaufen“, denkt Claus Heinze an eine ordentliche Vorbereitung seiner DJK Coesfeld und den perfekten Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen. Jetzt aber dieses 8:9 nach Elfmeterschießen beim B-Ligisten SuS Hochmoor, was über die regulären 90 Minuten nicht einmal als unglücklich bezeichnet werden kann. „Möglicherweise kam der Rückschlag zur richtigen Zeit“, hofft der Trainer auf einen positiven Effekt – passend zu den beiden nächsten schweren Meisterschaftsspielen morgen bei Vorwärts Epe und am nächsten Freitag gegen den SV Heek.

Samstag, 19.09.2020, 14:40 Uhr
Fußball: SuS Hochmoor und DJK Coesfeld kehren in den Liga-Alltag zurück: Hoffen auf den Hallo-wach-Effekt
Den Sprung in die zweite Pokalrunde spektakulär verpasst: (vorne von links) Simon Brück, Linus Schultewolter und Maik Quent erwischen diese Hereingabe nicht – Robin Schultewolter (links) und Johannes Hähner sind erleichert. Foto: Frank Wittenberg

Karsten Erwig und Claus Heinze standen in der ersten Halbzeit an der Seitenlinie des Hybridrasens in Hochmoor und mussten zusehen, wie ihr Team zunehmend die Kontrolle verlor. Da wollte das Trainerteam auch nicht die Ausrede gelten lassen, dass die Startformation im Vergleich zum Ellewick-Spiel auf gleich acht Positionen verändert war, ohne die Trainer selbst, ohne Stammspieler wie Kai Hemsing, Marius Borgert oder Tobias Hüwe. „Es geht vielmehr darum, dass lange Zeit nicht das umgesetzt wurde, was wir besprochen hatten“, schüttelte Heinze den Kopf. „Wir haben nicht konsequent gepresst, sondern dem Gegner die Räume angeboten, auf die er gehofft hatte.“ Als der B-Ligist spürte, dass da was geht, schwoll die Brust noch um ein Vielfaches an.

Genau dieses Gefühl gaben Sebastian Scheinig und Andreas Kersten ihrem Personal mit ins Elfmeterschießen, in das sich die DJK durch vier Tore in den letzten 25 Minuten vom 0:4 zum 4:4 noch gerettet hatte. „Die haben wir aber nicht durch unsere brutale Qualität geschossen, sondern weil Hochmoor immer müder wurde“, gab Claus Heinze zu. Zwischen Abpfiff und dem ersten Elfer hauchten die Trainer ihrem SuS aber wieder neues Leben ein. „Wir haben den Jungs gesagt: Egal, wie es jetzt ausgeht, ihr könnt mit stolzer Brust vom Platz gehen“, lächelte Scheinig. Denn auch so hatte der Außenseiter den Zuschauern einen spektakulären Abend bereitet. „Umso schöner, dass sich die Jungs für diesen Kampf belohnt haben.“ Nur eine Sache bedauerte Scheinig zutiefst: „Ich habe das Spiel nicht gefilmt, weil der Akku leer war.“ Diese Aufnahme hätten sie sich zum 100-jährigen Vereinsbestehen im Jahr 2058 noch mit leuchtenden Augen angesehen.

So schön dieses Erlebnis auch war, das ihnen nun in der zweiten Pokalrunde die Partie gegen den Sieger aus FC Ottenstein – VfB Alstätte beschert, der SuS wird schon morgen in den Alltag zurückgeholt, und das auf die härteste Art und Weise. „Das grenzt ja schon an Körperverletzung“, sagt Sebastian Scheinig mit Blick auf die Auswärtsaufgabe bei SF Merfeld II um 11 Uhr (!) auf dem kleinen Kunstrasen. Zwar hatten sie ihrem Personal gestern Abend trainingsfrei gegeben, aber ob sich die Müdigkeit so schnell aus den Beinen schütteln lässt? „Wir starten wieder bei Null, das muss jedem bewusst sein.“

Für die DJK Coesfeld hingegen könnte die Schwere der Aufgabe am Sonntag bei Vorwärts Epe ein Vorteil sein. Unterschätzen wird diesen Gegner keiner, da ist sich Claus Heinze sicher. „Wir blicken nach vorne und müssen den Schalter schnell wieder umlegen“, betont er. „Vor allem müssen wir eine ganz andere Leidenschaft zeigen!“ 7 Vorwärts Epe – DJK Coesfeld, Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Wolbertshof (Rasen), Riekenhofweg in Gronau. 7 SF Merfeld II – SuS Hochmoor, Anstoß: Sonntag, 11 Uhr, Sportplatz Merfeld (Kunstrasen), Rekener Straße in Dülmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590863?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker