Letteraner Basketballer haben seit März nicht mehr gespielt
Baskets weiter in der Warteschleife

Lette. Ihr letztes Saisonspiel ist knapp acht Monate her. Seitdem steht der Spielbetrieb still. Die Coronakrise hat die Basketballer und damit auch die Letter Baskets schwer getroffen. So wurde, nachdem die Saison 2019/20 abgebrochen wurde, auch die Spielzeit 2020/21 bereits mehrfach verschoben. Zuletzt vom Oktober auf Ende Januar 2021. „Äußerst fraglich, ob die Situation dann besser aussieht als jetzt“, hat Daniel Timmermann, Leiter der Basketball-Abteilung bei Vorwärts Lette und gleichzeitig Co-Trainer der ersten Mannschaft, einige Zweifel. Er tippt eher darauf, dass auch diese Saison der fortschreitenden Pandemie zum Opfer fällt.

Donnerstag, 10.12.2020, 06:50 Uhr

„Wir können nicht absehen, wie es weitergeht. Wir müssen daran glauben, dass wir bald wieder einen Spielbetrieb haben“, erklärte Uwe J. Plonka, Präsident des Westdeutschen Basketball-Verband , in einer Videokonferenz mit Vereinsvertretern. Die aktuelle Idee: „Solange wir nach Karneval bis Ostern in die Hallen können, können wir einen verkürzten Spielbetrieb anbieten. Später wird es schwierig“, so Lothar Drewniok, WBV-Vizepräsidenten und zuständig für den Spielbetrieb. „Starten wollen wir mit Beginn der Rückrunde.“ Sollte zwischen Mitte Februar und Anfang April wieder um Punkte gespielt werden dürfen, dann wäre dem Vernehmen nach eine Einfachrunde denkbar. Der Verband stellte für dieses Szenario auch in Aussicht, dass es dann zwar Aufsteiger, aber keine Absteiger geben soll. Für eine solche Regelung habe es während der Konferenz viel Zuspruch gegeben.

Bis eine Entscheidung gefallen ist, befinden sich die Letter Baskets in der Warteschleife. „Die Spieler wollen wieder spielen, haben aber trotzdem Verständnis. Deswegen hält sich der Frust noch etwas in Grenzen“, erklärt Timmermann. Bevor der zweite Lockdown ausgerufen wurde, durften die Basketballer unter gewissen Auflagen noch miteinander trainieren. Nun sind sie gezwungen zu warten, wie es weitergeht.

Etwas mehr Klarheit gibt es schon im Jugendbereich. Auch hier wurde die Spielzeiz zunächst verschoben. „Mittlerweile ist die Saison komplett abgesagt worden“, informiert Timmermann. Natürlich sei die derzeitige Situation für die gesamte Abteilung mehr als unbefriedigend. „Es ist aber leider eine Ausnahmesituation, mit der wir zurzeit leben müssen“, macht Timmermann deutlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7716959?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Nachrichten-Ticker