Kurztrip nach Brasilien
HSV: Walace erhält nach Geburt seiner Tochter Heimaturlaub

Hamburg (dpa) - Der brasilianische Fußball-Profi Walace hat vom Hamburger SV wie angekündigt Heimaturlaub erhalten. Grund ist die Geburt seiner Tochter Titia, die am Samstag zur Welt gekommen ist, als Walace mit dem HSV das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (1:2) bestritt.

Montag, 19.02.2018, 15:54 Uhr

Walace wird in Brasilien mit einem Privattrainer arbeiten.
Walace wird in Brasilien mit einem Privattrainer arbeiten. Foto: Daniel Reinhardt

«Walace wird in Brasilien mit einem Privattrainer arbeiten und hat mir zugesichert, dass er pünktlich zum nächsten Spiel zurück ist», berichtete HSV-Coach Bernd Hollerbach am Montag, nachdem sich der Olympiasieger von 2016 auf den Weg gemacht hatte.

«Wir freuen uns sehr für Walace, dass er nun zum zweiten Mal Vater geworden ist», sagte Hollerbach in einer Mitteilung des Vereins. «Ich bin ja selbst Familienvater, deshalb weiß ich, wie wichtig es ihm ist, jetzt für ein paar Tage bei seiner Familie sein zu können.»

Vorgesehen ist, dass der 22 Jahre alte defensive Mittelfeldakteur bis Donnerstag in Brasilien bleibt und am Freitag direkt nach Bremen fliegt. Dort tritt der abstiegsbedrohte HSV am Samstag (18.30 Uhr) zum Nordderby bei Werder Bremen an. Auf Walace, der gegen Leverkusen bester HSV-Akteur war, kann Hollerbach im Abstiegskampf nicht verzichten. Zumal weiter ein Fragezeichen hinter Albin Ekdal steht. Der Schwede fehlte gegen Bayer aufgrund von Sprunggelenkproblemen. Ob er rechtzeitig zum Nordderby fit wird, ist fraglich.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5535780?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947917%2F
Nachrichten-Ticker