Fortsetzung der Bundesliga
RB-Sportchef zu Neustart-Termin: «Gleiche Rahmenbedingungen»

Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche hat die bereits für kommende Woche geplante Fortsetzung der Fußball-Bundesliga verteidigt.

Donnerstag, 07.05.2020, 09:32 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 09:34 Uhr
Verteidigt den Termin für den Neustart der Bundesliga: Markus Krösche, RB Sportdirektor.
Verteidigt den Termin für den Neustart der Bundesliga: Markus Krösche, RB Sportdirektor. Foto: Hendrik Schmidt

«Die Rahmenbedingungen und die Wettbewerbsfähigkeit ist gegeben, weil alle Bundesligisten im Großen und Ganzen die gleichen Voraussetzungen hatten. Es ist extrem wichtig, dass wir nächste Woche starten», sagte Krösche im «Deutschlandfunk». RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hatte sich am Vortag für den 15. Mai als Neustart-Termin ausgesprochen, die DFL hatte dies am Abend bestätigt.

Zuvor hatte sich Werder Bremen für einen späteren Start ausgesprochen Sportdirektor Frank Baumann hatte für den 23. Mai plädiert, da man nach zwei Monaten Wettkampfpause das Verletzungsrisiko durch ausreichendes Mannschaftstraining reduzieren wollte. Ähnlich hatte sich der Vorstandsvorsitzende des FSV Mainz 05, Stefan Hofmann, geäußert.

Nachrichten-Ticker