Rekordmeister
FC Bayern: Kimmich-Comeback noch 2020 möglich

München (dpa) - Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich sieht nach seiner schweren Knieverletzung das baldige Comeback nahen.

Freitag, 04.12.2020, 17:34 Uhr aktualisiert: 04.12.2020, 17:36 Uhr
Hofft auf ein Comeback noch in diesem Jahr beim FC Bayern: Joshua Kimmich.
Hofft auf ein Comeback noch in diesem Jahr beim FC Bayern: Joshua Kimmich. Foto: Matthias Balk

«Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder ganz normal und voll dabei bin», sagte der Mittelfeldakteur in einem Video auf der Internetseite des Vereins. «Ich denke, dass bisher alles nach Plan läuft.»

Knapp einen Monat nach der Operation am Außenmeniskus befindet sich der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler bereits wieder voll im Aufbautraining. Mehr und mehr wolle er das Programm steigern, auch komplexere Bewegungen wolle er dann wieder ausüben, sagte Kimmich.

Der Mittelfeldakteur würde am liebsten schon am Samstag im Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig wieder «60 Minuten dabei» sein, bemerkte Bayern-Trainer Hansi Flick am Freitag.

Man werde aber bei Kimmichs Rückkehr in den Wettkampfbetrieb «nichts überstürzen». Einen konkreten Termin nannte Flick darum nicht. Die letzte Partie des Jahres bestreiten die Bayern in zwei Wochen in der Bundesliga auswärts gegen Bayer Leverkusen. Im neuen Jahr geht es am 3. Januar gegen den FSV Mainz 05 weiter.

«Ich sehe es jeden Tag, wie er akribisch arbeitet an seinem Comeback», berichtete Flick: «Er hat aktuell überhaupt keine Beschwerden. Von daher ist der Verlauf sehr gut. Die Art und Weise, wie er trainiert, ist einfach schön zu sehen. Sie zeichnet ihn als Profi absolut aus. Wir warten und hoffen, dass er bald dabei ist.»

Unmittelbar vor der Rückkehr in den Münchner Spielbetrieb steht Alphonso Davies. Der Außenverteidiger, der sich Ende Oktober beim 5:0 gegen Eintracht Frankfurt am Sprunggelenk verletzt hatte, trainiert schon wieder mit der Mannschaft. Für die Partie gegen Leipzig sei der junge Kanadier aber noch kein Thema, sagte Flick.

Davies könnte aber laut Flick am kommenden Mittwoch zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions League im Heimspiel gegen Lokomotive Moskau zu einem ersten Kurzeinsatz nach der Verletzungspause kommen.

© dpa-infocom, dpa:201204-99-573440/3

Nachrichten-Ticker