«Strukturelle Verletzung»
Mönchengladbach ohne Lazaro gegen die Bayern

Mönchengladbach (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Top-Duell mit dem FC Bayern München ohne Valentino Lazaro auskommen.

Mittwoch, 06.01.2021, 14:32 Uhr aktualisiert: 06.01.2021, 14:34 Uhr
Fällt verletzt für Borussia Mönchengladbach aus: Valentino Lazaro.
Fällt verletzt für Borussia Mönchengladbach aus: Valentino Lazaro. Foto: Marius Becker

Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler erlitt kurz vor dem 1:0-Sieg in Bielefeld am vergangenen Spieltag eine muskuläre Verletzung in der Leistengegend. «Er wird sicher ausfallen. Wir haben ihn noch mal untersuchen lassen und eine strukturelle Verletzung festgestellt. Das ist sehr schade, weil er einen großen Mehrwert für die Mannschaft hat», sagte Borussias Trainer Marco Rose.

Möglich ist, dass Alassane Plea und Ramy Bensebaini nach ihren Kurzeinsätzen am 8. Januar (20.30 Uhr/DAZN) gegen den Spitzenreiter wieder in die Startelf rücken. Insbesondere der Algerier Bensebaini hat beste Erinnerungen an das vergangene Duell mit den Münchnern im Borussia-Park. Im Dezember 2019 war der 25-Jährige beim 2:1-Erfolg zweifacher Torschütze und Matchwinner. Der Siegtreffer gelang Bensebaini per Elfmeter erst in der Nachspielzeit. «Plea ist eine Option von Anfang an», sagte Rose. Bei Linksverteidiger Bensebaini reiche es noch nicht für 90 Minuten. Die Überlegung sei, ihn «loszulasssen, solange er Kraft hat» oder «mit seiner Dynamik und Kopfball-Stärke» als Einwechsel-Option zu haben.

Gegen eine Weltklasse-Mannschaft wie die Bayern brauche man in jedem Fall einen «sehr guten Tag über 90 Minuten» und «die eigene Überzeugung», betonte Rose. «Spiele gegen die Bayern sind immer etwas Spezielles. Wir wollen etwas Zählbares mitnehmen. Das wäre wichtig in unsere Situation.»

Besonderes Augenmerk gilt im ersten Heimspiel des Jahres natürlich Robert Lewandowski. «Er ist ein Weltklasse-Stürmer. Aber wir haben gute Innenverteidiger und werden versuchen, ihn bestmöglich zu verteidigen. Wir dürfen uns nicht nur auf ihn fokussieren», mahnte der Coach des Tabellensiebten, der vier Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz aufweist.

© dpa-infocom, dpa:210106-99-918833/2

Nachrichten-Ticker