Abschied aus München?
«Kicker»: Trend geht zur Trennung von Bayern und Boateng

München (dpa) - In den Spekulationen um die Zukunft von Jérôme Boateng beim FC Bayern München sieht es laut einem Medienbericht nach einer Trennung im Sommer aus.

Donnerstag, 04.02.2021, 11:36 Uhr aktualisiert: 04.02.2021, 11:40 Uhr
Steht noch immer vor einer ungeklärten Zukunft: Bayern-Profi Jérôme Boateng.
Steht noch immer vor einer ungeklärten Zukunft: Bayern-Profi Jérôme Boateng. Foto: Sven Hoppe

Wie der «Kicker» berichtet, gehe der Trend beim Thema Vertragsverlängerung «aktuell klar zu einem Nein - trotz ordentlicher Leistungen». Boateng (32) spielt seit 2011 für den deutschen Fußball-Rekordmeister, sein Vertrag läuft am 30. Juni 2021 aus.

Angesichts des nahenden Abgangs von David Alaba und dem Werben um Leipzigs Abwehrchef Dayot Upamecano, der für die festgeschriebene Ablösesumme von kolportierten 42,5 Millionen Euro kommen könnte, war zuletzt vermehrt auch die Zukunft von Boateng thematisiert worden.

«Wir müssen nicht jetzt schon Dinge entscheiden, die zum 1. Juli fällig sind», hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärt. Vorstand Oliver Kahn hatte gesagt, dass man eine «saubere Lösung» bei Boateng finden werde.

© dpa-infocom, dpa:210204-99-299211/4

Nachrichten-Ticker