24. Spieltag
Müller zurück in Startelf - Mit Sané statt Gnabry gegen BVB

München (dpa) - Thomas Müller steht beim FC Bayern München im Klassiker gegen Borussia Dortmund erstmals nach seiner Coronavirus-Infektion wieder in der Startelf.

Samstag, 06.03.2021, 18:25 Uhr aktualisiert: 06.03.2021, 18:28 Uhr
Müller steht beim Klassiker gegen den BVB erstmals nach seiner Coronavirus-Infektion wieder in der Startelf.
Müller steht beim Klassiker gegen den BVB erstmals nach seiner Coronavirus-Infektion wieder in der Startelf. Foto: Sven Hoppe

Nachdem Müller vor einer Woche beim 5:1 gegen den 1. FC Köln eingewechselt worden war, darf der 31-Jährige vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw in der Fußball-Bundesliga wieder von Beginn an ran.

Der vor einer Woche mit Müller zusammen eingewechselte Doppeltorschütze Serge Gnabry bleibt erstmal auf der Bank, Leroy Sané in der Startelf. Kingsley Coman kehrt nach seiner Pause gegen Köln in die Anfangsformation zurück.

Beim BVB steht Dan-Axel Zagadou etwas überraschend in der Startelf. Der französische Abwehrspieler lief zuletzt Mitte Januar von Beginn an auf. Die angeschlagenen Jadon Sancho und Raphael Guerreiro sind nicht dabei. Wie Zagadou sind auch Thomas Meunier erstmals seit Mitte Januar, Nico Schulz erstmals seit Anfang Dezember und Thorgan Hazard erstmals seit Ende Oktober wieder in der Anfangsformation.

«Wir wollen viel Mut und Selbstbewusstsein mitnehmen in die Partie», sagte BVB-Trainer Edin Terzic im TV-Sender Sky. «Wir sind bereit.»

© dpa-infocom, dpa:210306-99-716403/3

Nachrichten-Ticker