Erste Bundesliga
Augsburg bangt vor Bayern-Derby um Einsatz von Verhaegh

Augsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Augsburg bangt vor dem Derby bei Meister FC Bayern München um den Einsatz seines Routiniers Paul Verhaegh. Den Abwehrspieler plagen Nackenprobleme, berichtete Trainer Markus Weinzierl einen Tag vor der Partie in München.

Freitag, 10.05.2013, 15:12 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 10.05.2013, 15:09 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 10.05.2013, 15:12 Uhr

Auf jeden Fall müssen die Schwaben ohne Defensivmann Jan-Ingwer Callsen-Bracker auskommen, der eine Gelb-Sperre absitzt. Für ihn könnte Kevin Vogt in die Innenverteidigung rücken. Immerhin kehrt Linksverteidiger Matthias Ostrzolek nach seiner Gelb-Sperre zurück.

«Wir brauchen nicht drumherum zu reden. Bayern ist natürlich großer Favorit», betonte Weinzierl am Freitag. «Aber wir fahren nicht dahin, um Spalier zu stehen. Wir müssen mit Herz und Mumm verteidigen.» Mut macht den weiter vom Abstieg bedrohten Schwaben die Erinnerung an den Auftritt im Achtelfinale des DFB-Pokals : Damals - kurz vor Weihnachten - unterlagen sie den Münchnern erst nach hartem Kampf mit 0:2.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1652142?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947917%2F
Nachrichten-Ticker