Erste Bundesliga
DFB: Weiter keine Stellungnahme zum Steuerfall Hoeneß

Berlin (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will den Steuerfall Uli Hoeneß auch weiterhin nicht kommentieren.

Dienstag, 07.05.2013, 14:30 Uhr

«Dabei bleiben wir. Das sollte in der Autonomie der Vereinsgremien bleiben. Wir tun gut daran, das zu akzeptieren und zu respektieren», sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock bei der Übergabe des DFB-Pokals anlässlich des Endspiels am 1. Juni zwischen dem FC Bayern und dem VfB Stuttgart in der deutschen Hauptstadt.

Der Aufsichtsrat des deutschen Rekordmeisters Bayern München hatte das Angebot des Aufsichtsratsvorsitzenden Hoeneß abgelehnt, sein Amt vorerst ruhen zu lassen. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen den Vereinspräsidenten Hoeneß wegen Steuerhinterziehung.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1647162?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947917%2F
Nachrichten-Ticker