Mitgliederversammlung
1. FC Union macht 1,128 Millionen Euro Gewinn

Berlin (dpa) - Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat in der Spielzeit 2016/17 beim Umsatz erneut die 30-Millionen-Euro-Grenze überschritten.

Mittwoch, 22.11.2017, 20:14 Uhr

Der Präsident des 1. FC Union Berlin, Dirk Zingler, konnte positive Zahlen präsentieren.
Der Präsident des 1. FC Union Berlin, Dirk Zingler, konnte positive Zahlen präsentieren. Foto: Soeren Stache

Auf der Mitgliederversammlung am 22. November konnte Präsident Dirk Zingler positive Zahlen präsentieren. 2016/17 wurden 38,516 Millionen Euro eingenommen und 37,388 Millionen Euro ausgegeben. Der Gewinn betrug 1,128 Millionen Euro.

Die Anzahl der Mitglieder stieg innerhalb von zwölf Monaten um fast 5000 - von 13 828 auf 18 535 eingetragene Fans. Die Ausgaben für die Lizenzspieler-Abteilung erhöhten sich von 14,461 Millionen (2016/17) auf 16,323 Millionen Euro (2017/18).

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5306756?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947919%2F
Nachrichten-Ticker