Holstein-Interims-Trainer
Kiel-Sportchef macht Werner Hoffnung auf Chefcoach-Posten

Kiel (dpa) - Interims-Trainer Ole Werner hat im Erfolgsfall gute Chancen, Chefcoach beim norddeutschen Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel zu werden.

Mittwoch, 18.09.2019, 16:35 Uhr aktualisiert: 18.09.2019, 16:38 Uhr
Kann sich Hoffnungen auf den Trainerposten bei Holstein Kiel machen: Ole Werner.
Kann sich Hoffnungen auf den Trainerposten bei Holstein Kiel machen: Ole Werner. Foto: Carsten Rehder

«Es ist durchaus möglich, dass diese Lösung mit Ole Werner auch zu einer Dauerlösung werden kann», sagte Kiels Sportchef Fabian Wohlgemuth. Der 31-Jährige hatte zu Wochenbeginn zumindest vorübergehend den Posten von André Schubert übernommen, den die Holstein-Verantwortlichen am Sonntag freigestellt hatten.

Seinen Einstand feiert Holsteins bisheriger U23-Trainer am Freitag (18.30 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen Bundesliga-Absteiger Hannover 96. Und der Neue versprüht nach seinen ersten Eindrücken Zuversicht. «Ich habe eine Mannschaft vorgefunden, die heiß ist auf das nächste Spiel, und ein Trainerteam, das über große Kompetenz verfügt. Die Grundlage ist gegeben, dass wir gegen Hannover 96 ein erfolgreiches Spiel zeigen können», sagte Werner. Er ließ offen, ober er nach nur fünf Punkten aus sechs Spielen personelle Konsequenzen ziehen wird.

Nachrichten-Ticker