2. Liga
Serie gerissen: Aue verpasst Sprung auf Platz drei

Aue (dpa) – Dem FC Erzgebirge Aue ist den Sprung auf Platz drei der 2. Fußball-Bundesliga nicht gelungen. Die Sachsen verloren 0:2 (0:2) gegen Jahn Regensburg, nachdem sie zuvor vier Spiele nacheinander ohne Niederlage geblieben waren.

Sonntag, 06.12.2020, 15:30 Uhr aktualisiert: 06.12.2020, 15:32 Uhr
Regensburgs Sebastian Stolze (r) erzielt gegen Aues Torwart Martin Männel (2.v.l.) per Elfmeter das Tor zum 0:2.
Regensburgs Sebastian Stolze (r) erzielt gegen Aues Torwart Martin Männel (2.v.l.) per Elfmeter das Tor zum 0:2. Foto: Robert Michael

Andreas Albers (8. Minute) und Sebastian Stolze (40./Foulelfmeter) trafen für Regensburg, das seit März 2010 nicht mehr gegen Aue gewonnen hatte. Zudem verschossen die Bayern durch Max Besuschkow einen Handelfmeter (11.).

Den Gästen gelang ein Traumstart, denn nach einer Ecke musste Albers nur den Fuß zur Führung hinhalten. Auch in der Folge hatte Regensburg das Spiel im Griff, Aue war zunächst harmlos. Bei einem Kopfballversuch im eigenen Strafraum bekam Pascal Testroet den Ball an die Hand, doch Aue-Keeper Martin Männel hielt den Strafstoß von Besuschkow. Kurz vor der Pause foulte Philipp Riese Kaan Caliskaner recht plump, wieder gab Schiedsrichter Christof Günsch Strafstoß. Männel war an Stolzes Schuss dran, konnte diesmal aber nicht halten.

Nach dem Wechsel kam Aue besser ins Spiel. Doch Ben Zolinski (49.), Testroet (52.) und Florian Krüger (55.) vergaben die besten Chancen der Gastgeber. Regensburg setzte auf Konter, ließ aber Möglichkeiten wie durch den zu eigensinnigen Albian Vrenezi (70.) aus.

© dpa-infocom, dpa:201206-99-592506/2

Nachrichten-Ticker