2. Bundesliga
Gyamerah und Gjasula fallen verletzt für den HSV aus

Hamburg (dpa) - Fußball-Zweitligist Hamburger SV beklagt seine ersten Verletzungen nach der kurzen Weihnachtspause.

Freitag, 01.01.2021, 17:30 Uhr aktualisiert: 01.01.2021, 17:34 Uhr
Muss vor dem Heimspiel gegen Jahn Regensburg Ausfälle kompensieren: HSV-Trainer Daniel Thioune.
Muss vor dem Heimspiel gegen Jahn Regensburg Ausfälle kompensieren: HSV-Trainer Daniel Thioune. Foto: Daniel Bockwoldt

Mittelfeldakteur Klaus Gjasula hat sich im Training einen Innenbandriss im rechten Knie zugezogen und steht dem HSV einige Wochen nicht zur Verfügung, teilte Trainer Daniel Thioune am Neujahrstag in der Hansestadt mit. Auch Abwehrspieler Jan Gyamerah erlitt eine Sprunggelenkblessur, wird aber «eine kürze Ausfallzeit» haben als sein Teamkollege Gjasula.

«Das sind natürlich keine guten Nachrichten», betonte Thioune, der die Ausfälle zunächst mit dem vorhandenen Personal auffangen will. «In erster Linie arbeite ich mit den Spielern, die da sind», sagte der HSV-Coach und stellte einigen Edelreservisten mehr Einsatzzeit in Aussicht. Dies könnte schon im Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen Jahn Regensburg etwa bei Gideon Jung der Fall sein.

Andererseits beobachten HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel intensiv den Markt. «Und über alles, was uns besser macht, kann man natürlich reden», sagte Thioune angesichts des wieder offenen Transferfensters über etwaige Verstärkungen.

© dpa-infocom, dpa:210101-99-871089/2

Nachrichten-Ticker