Zweite Bundesliga
DFB spricht Dresdens Trojan nach Roter Karte frei

Dresden (dpa) – Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden muss im Abstiegskampf doch nicht auf Mittelfeldspieler Filip Trojan verzichten. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes sprach den Tschechen frei.

Montag, 13.05.2013, 15:25 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 13.05.2013, 15:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 13.05.2013, 15:25 Uhr

Trojan hatte von Schiedsrichter Robert Hartmann im Spiel am Sonntag beim VfR Aalen (0:3) die Rote Karte erhalten. Der Videobeweis zeigte jedoch, dass nicht Trojan sondern Cristian Fiel den gefoulten Robert Lechleiter berührt hatte. Da es sich bei dem Platzverweis um eine Tatsachenentscheidunghandelt, kann Fiel nicht nachträglich gesperrt werden.

Dresden steht vor dem letzten Spieltag am Pfingstsonntag mit 34 Zählern auf Relegationsplatz 16. Der FC Erzgebirge Aue hat ebenfalls 34 Punkte, aber die bessere Tordifferenz. Während Dynamo imHeimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg noch um den direkten Klassenverbleib kämpft, muss Aue beim SV Sandhausen antreten.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1657241?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947919%2F
Nachrichten-Ticker