Zweite Bundesliga
St. Pauli muss nach 0:0 in Duisburg weiter zittern

Duisburg (dpa) - Der FC St. Pauli muss nach dem 0:0 beim MSV Duisburg weiter um den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga bangen.

Sonntag, 05.05.2013, 15:30 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 05.05.2013, 15:26 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 05.05.2013, 15:30 Uhr

Im Duell mit dem MSV Duisburg bot das Team von Trainer Michael Frontzeck zwar eine couragierte Vorstellung, verpasste aber den Befreiungsschlag. Vor 18 239 Fans mangelte es den Gästen im Abschluss an Kaltschnäuzigkeit. Auch der seit nunmehr sieben Spielen ungeschlagene MSV ist noch nicht endgültig gerettet. Der Vorsprung auf Rang 16 beträgt zwei Spieltage vor Saisonende jedoch sechs Punkte.

Nach zuletzt zwei Niederlagen und dem von Trainer Michael Frontzeck kurzfristig anberaumten Kurztrainingslager starteten die Hamburger mit großem Engagement in die Partie. So boten sich Angreifer Daniel Ginczek (17./40. Minute) zwei große Chancen zur frühen Führung. Doch auch die Duisburger trugen zu einem sehenswerten Kampfspiel bei und erspielten sich schon vor der Pause gute Möglichkeiten. Nach Wiederanpfiff mussten beide Teams dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Der Kopfball von MSV-Profi Goran Sukalo (57.) verfehlte das Tor nur knapp.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1643276?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947919%2F
Nachrichten-Ticker