3. Liga
Dortmund schöpft nach 4:3 Hoffnung auf Klassenverbleib

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund II schöpft Hoffnung im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga Hoffnung. Unter den Augen von BVB-Trainer Jürgen Klopp gewann der Tabellen-18. die Nachholpartie vom 27. Spieltag gegen den FC Rot-Weiß Erfurt mit 4:3 (1:1).

Dienstag, 07.05.2013, 20:18 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 07.05.2013, 20:14 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 07.05.2013, 20:18 Uhr

Vor 1963 Zuschauern schossen Marvin Bakalorz (10.), Marvin Ducksch (65.), Eric Durm (69.) und Balint Bajner (90.+3) die Tore für die Gastgeber. Aufseiten der Gäste trafen Aykut Öztürk (37.), Nils Pfingsten-Reddig (57.) per Foulelfmeter und Jens Möckel (90.+5). Erfurts Marius Strangl sah in der 64. Minute wegen groben Foulspiels Rot. Der Dortmunder Koray Günter musste mit Gelb-Rot (78.) vom Platz.

Die Dortmunder hatten den ehemaligen Nationalspieler Patrick Owomoyela aufgeboten, der jedoch bereits in der 38. Minute verletzt vom Feld musste und durch Günter ersetzt wurde. Kurz zuvor hatte Öztürk nach einem Freistoß von Pfingsten-Reddig das 1:1 erzielt. Bis dahin war Dortmund das bessere Team und hatte durch den 1:0-Torschützen Bakalorz die Chance zum 2:0, vergab diese aber.

In der zweiten Halbzeit drückte Dortmund aufs Tempo, doch Erfurt markierte durch Pfingsten-Reddigs Elfmeter nach Foul an Öztürk das 2:1. Kurz darauf sah Erfurts Strangl Rot und in Überzahl sorgten Ducksch, Durm und Bajner für den verdienten Dortmunder 4:3-Erfolg.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1647972?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947921%2F
Nachrichten-Ticker