3. Liga
Kalt neuer Geschäftsführer bei Rot-Weiß Erfurt

Erfurt (dpa/th) - Thomas Kalt ist neuer Geschäftsführer beim FC Rot-Weiß Erfurt. Der 50 Jahre alte Kalt war in den letzten 16 Jahren im Präsidium sowie im Aufsichtsrat bei Kickers Offenbach tätig.

Dienstag, 18.12.2012, 14:42 Uhr

«Wir sind uns absolut einig, dass er der richtige Mann für uns ist», erklärte Rot-Weiß-Präsident bei der Vorstellung von Kalt im Rahmen einer Pressekonferenz.

«Wir befassen uns seit einiger Zeit mit Strukturänderungen im Verein, auch um das ehrenamtliche Präsidium zu entlasten. Der neue Geschäftsführer bringt aus seiner Tätigkeit in Offenbach große Erfahrungen mit. Er soll vor allem als Bindeglied zwischen Profimannschaft und Präsidium fungieren. Zu seinen Aufgaben zählt dabei vorrangig die Begleitung des Bau der neuen Arena und auch die irgendwann anstehende Ausgliederung der Profimannschaft in eine Kapitalgesellschaft», umriss Rombach den Arbeitsbereich von Kalt.

Finanziell belaste die Installierung des Geschäftsführers nicht den Etat des Vereins. Als selbstständiger Unternehmer mit Großhandelsfilialen für Autolacke u.a. in Leipzig, Cottbus und Hoyerswerda wird er bis auf Fahrtkosten den Verein nicht belasten. Im sportlichen Bereich wird er nicht in die Befugnisse von Manager Torsten Traub eingreifen. «Mich hat die Aufgabe in Erfurt sehr gereizt. Ich freue mich darauf und will meine langjährigen Erfahrungen und viel Kreativität einbringen», sagte Kalt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1353943?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947921%2F
Nachrichten-Ticker