Fußball
1:2 in Duisburg: Chemnitzer FC verpasst Überraschung

Duisburg (dpa) - Der Chemnitzer FC hat einen überraschenden Punktgewinn in der dritten Fußball-Liga verpasst. Das Team von CFC-Trainer Patrick Glöckner verlor am Samstag beim Spitzenreiter MSV Duisburg mit 1:2 (0:1) und muss mit 37 Zählern nach 30 Spieltagen weiter um den Klassenerhalt zittern. Lukas Daschner hatte die Gastgeber in der Schauinsland-Reisen-Arena nach elf Minuten in Führung gebracht. Rafael Garcia glückte neun Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich. MSV-Kapitän stellte in der 80. Minute den 15. Erfolg des Tabellenführers sicher.

Samstag, 06.06.2020, 16:34 Uhr aktualisiert: 06.06.2020, 17:02 Uhr

CFC-Trainer Patrick Glöckner hatte gegenüber der 0:1-Niederlage im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Großaspach das Team auf vier Positionen umgestellt. Bei Duisburg rutschte Daschner kurz vor dem Anpfiff für Vincent Vermeij, der sich beim Aufwärmen muskuläre Probleme zugezogen hatte, in die Startformation. Der kuriose Wechsel zahlte sich nach elf Minuten aus, als Daschner mit einer feinen Einzelaktion sein Team in Führung brachte.

Chemnitz kam besser in die Partie und verdiente sich den Ausgleich durch Garcia, der aus spitzem Winkel MSV-Torhüter Leo Weinkauf überwand. Chemnitz präsentierte sich auch in der Folgezeit als unbequemer Gegner, ehe MSV-Kapitän Stoppelkamp zehn Minuten vor dem regulären Ende dann doch noch den Siegtreffer für den Spitzenreiter markierte.

Nachrichten-Ticker