Do., 10.12.2020

Champions League BVB-Sportchef zur Achtelfinal-Auslosung: «Brauchen Losglück»

Michael Zorc, Sportdirektor bei Borussia Dortmund.

Dortmund (dpa) - Für Michael Zorc gibt es bei der Auslosung des Champions-League-Achtelfinals am 14. Dezember keinen Wunschgegner für Borussia Dortmund. «Bei der Auslosung ist es wie mit dem Wetter. Das können wir nicht beeinflussen. Das nehmen wir so, wie es ist», sagte der BVB-Sportchef. Von dpa

Do., 10.12.2020

Königsklassen-Achtelfinale Bundesliga demonstriert Stärke in der Champions League

Könnte mit Leipzig einen schweren Brocken als nächsten Gegner in der Königsklasse bekommen: RB-Coach Julian Nagelsmann.

So etwas ist der Bundesliga seit sechs Jahren nicht gelungen. Alle vier Vertreter stehen im Achtelfinale der Champions League. Für Bayern-Trainer Flick ein Zeichen der gestiegenen Qualität. Von dpa


Do., 10.12.2020

Nach Rassismus-Eklat in Paris Choupo-Moting über Kaepernick-Geste: «Zeichen setzen»

Will mit seiner Geste nach seinem Tor ein Zeichen gegen Rassismus setzen: Bayerns Eric Maxim Choupo-Moting.

Eric Maxim Choupo-Moting wählt eine besondere Geste. Wie einst US-Footballer Colin Kaepernick protestiert der Stürmer des FC Bayern im Kniefall gegen Rassismus. Choupo-Moting zeigt sich solidarisch mit seinen Kumpels in Paris. Von dpa


Do., 10.12.2020

Champions League Europas Beste: FC Bayern vor «traumhaftem» Jahresende

Leroy Sane (M) vom FC Bayern München und Moskaus Wladislaw Ignatjew (l) und Slobodan Rajkovic kämpfen um den Ball.

Vier Monate nach dem Triumph von Lissabon sind die Bayern wieder die Besten in der Champions League. Hansi Flick wertet das 2:0 als perfekten Abschluss eines «herausragenden Jahres». Der Trainer lobt eine symbolische Geste - und freut sich über eine Torpremiere. Von dpa


Anzeige

Do., 10.12.2020

Champions League Jahresendspurt wird zum Willenstest für stolze Borussen

Real Madrids Sergio Ramos (l) ist gegen Mönchengladbachs Marcus Thuram in Aktion.

Gladbachs Profis sind nach dem emotionalen Achtelfinaleinzug und strapaziösen Champions-League-Wochen erschöpft. Bis Weihnachten stehen noch vier Pflichtspiele an, in denen das Rose-Team liefern muss. Sonst wird es eng mit dem erneuten Königsklassen-Einzug. Von dpa


Do., 10.12.2020

Rassismus-Eklat Asamoah: Spielabbruch in Paris ein «wichtiges Zeichen»

Begrüßt den Spielabbruch der Champions-League-Partie in Paris: Gerald Asamoah.

Gelsenkirchen (dpa) - Ex-Fußball-Nationalspieler Gerald Asamoah bewertet die Reaktion der Mannschaften, die nach dem Rassismus-Vorwurf beim Champions-League-Spiel Paris Saint-Germain gegen Basaksehir Istanbul zum Abbruch gesorgt hatten, als positives Signal gegen Diskriminierung. Von dpa


Do., 10.12.2020

Champions League Leipzig und Gladbach drohen Hammer-Gegner

Könnte mit Leipzig einen schweren Brocken als nächsten Gegner in der Königsklasse bekommen: RB-Coach Julian Nagelsmann.

Berlin (dpa) - Nach dem glücklichen Einzug ins Achtelfinale der Champions League droht Borussia Mönchengladbach nun ebenso wie RB Leipzig ein Hammer-Gegner. Von dpa


Do., 10.12.2020

Champions League Süle und Choupo-Moting lassen Bayern gegen Moskau jubeln

Bayerns Torschütze zum 1:0, Niklas Süle (M), feiert sein Tor mit den Mannschaftskollegen Bouna Sarr (l) und Alphonso Davies.

Der FC Bayern beendet sein Erfolgsjahr in der Champions League mit einem Sieg. Nach dem 2:0 gegen Lokomotive Moskau blicken die Münchner gespannt der Achtelfinalauslosung entgegen. Eine Tor-Premiere sorgt für Freude. Von dpa


Do., 10.12.2020

Rassismus-Eklat in Paris PSG-Coach Tuchel: Protest klares und nötiges Statement

Mann klarer Worte: PSG-Coach Thomas Tuchel.

Paris (dpa) - Der deutsche Trainer Thomas Tuchel von Paris Saint-Germain hat der Szene mit den unter Rassismus-Verdacht stehenden Äußerungen des Vierten Offiziellen viel Raum vor der Fortsetzung der Partie gegen Basaksehir aus Istanbul eingeräumt. Von dpa


Mi., 09.12.2020

Champions League Gladbacher Jubel trotz Niederlage in Madrid: K.o.-Runde fix

Karim Benzema vom Real Madrid feiert seinen Treffer gegen Borussia Mönchengladbach.

Nach bislang starker Champions-League-Vorrunde benötigt Borussia Mönchengladbach am Ende Glück und Schützenhilfe. Trotz des 0:2 bei Real Madrid im letzten Gruppenspiel ist das Rose-Team erstmals in der Champions-League-K.o.-Runde dabei. Von dpa


71 - 80 von 2084 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige