Viertelfinale DFB-Pokal
Angeliño fehlt Leipzig - Nagelsmann warnt vor Wolfsburg

Leipzig (dpa) - RB Leipzig muss im Viertelfinale des DFB-Pokals sehr wahrscheinlich auf zwei Schlüsselspieler verzichten.

Dienstag, 02.03.2021, 12:20 Uhr aktualisiert: 02.03.2021, 12:24 Uhr
Hat mit Leipzig im Viertelfinale den VfL Wolfsburg vor der Brust: RB-Coach Julian Nagelsmann.
Hat mit Leipzig im Viertelfinale den VfL Wolfsburg vor der Brust: RB-Coach Julian Nagelsmann. Foto: Jan Woitas

Wie Trainer Julian Nagelsmann am einen Tag vor dem Spiel bekanntgab, wird Außenverteidiger Angeliño am Mittwoch (20.45 Uhr/ARD und Sky) gegen den VfL Wolfsburg nicht zur Verfügung stehen. Zudem sind die Aussichten bei Kapitän Marcel Sabitzer schlecht, der am Dienstag ebenfalls wegen muskulärer Probleme nicht trainierte. «Wir entscheiden das am Mittwochmorgen. Das sieht aber eher ambitioniert aus», sagte Nagelsmann.

Für Leipzig und Wolfsburg ist es seit 2011 bereits das fünfte Aufeinandertreffen im Pokal. Dreimal gewann RB, einmal der VfL. «Das ist schon kurios», befand Nagelsmann. In der vergangenen Saison gewann Leipzig in der 2. Runde 6:1 in Wolfsburg. Im jüngsten Bundesliga-Duell trennten sich beide Mannschaften ebenfalls beim VfL 2:2.

Die aktuelle Serie der Wolfsburger mit übergreifend elf Spielen ohne Niederlage beeindruckt Nagelsmann. «Man muss sie bis zum Ende auf dem Zettel haben. Sie haben seit Wochen einen Lauf, sind keine Eintagsfliege», sagte der 33-Jährige. «Sie haben einen guten Trainer und gute Spieler wie Maxence Lacroix dazu geholt, die nicht unbedingt jeder auf dem Zettel hatte. Zudem sind sie total eingespielt, spielen oft mit derselben Elf.»

© dpa-infocom, dpa:210302-99-654134/2

Nachrichten-Ticker