Sportgerichts-Urteil
Manipulationsskandal: Sperre für Italiens Verteidiger Izzo

Rom (dpa) - Der italienische Nationalspieler Armando Izzo ist in einem Skandal um manipulierte Fußball-Spiele in der 2. Liga zu einer 18-monatigen Sperre verurteilt worden. Zudem brummte ihm das Sportgericht des Fußballbundes eine Geldstrafe von 50 000 Euro auf.

Mittwoch, 12.04.2017, 15:26 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 12.04.2017, 15:24 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 12.04.2017, 15:26 Uhr
Gesperrt: Armando Izzo vom CFC Genua.
Gesperrt: Armando Izzo vom CFC Genua. Foto: Maurizio Degl' Innocenti

Izzo steht derzeit beim Erstligisten CFC Genua unter Vertrag. Der 25-Jährige soll in seiner Zeit beim Zweitligisten Avellino 2014 in Spielmanipulationen verwickelt gewesen sein. Der Abwehrspieler weist alle Vorwürfe zurück und will in Berufung gehen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4765089?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947929%2F
Nachrichten-Ticker