Seit 86 Jahren im Stadion
ManCity-Profis laufen mit Rentnerinnen ein

Manchester (dpa) - Viele Fans des englischen Fußballmeisters Manchester City erinnern sich noch sehr gut an nicht so erfolgreiche Zeiten der Skyblues. Aber nur wenige haben so viele Spiele erlebt wie die 102 Jahre alte Vera Cohen und ihre 98 Jahre alte Schwester Olga Halon.

Sonntag, 16.09.2018, 15:32 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 15:29 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 15:32 Uhr
Die 102 Jahre alte Vera Cohen wird von den beiden Maskottchen Moonchester (r) und Moonbeam nach dem Einlaufen vom Spielfeld geleitet.
Die 102 Jahre alte Vera Cohen wird von den beiden Maskottchen Moonchester (r) und Moonbeam nach dem Einlaufen vom Spielfeld geleitet. Foto: Martin Rickett

Vera kommt nach eigener Aussage seit 86 Jahren zu den Heimspielen von Man City, Olga seit 78 Jahren. Am Samstag wurden die beiden langjährigen City-Fans mit einer besonderen Geste von ihrem Club geehrt. Vor dem Heimspiel gegen den FC Fulham führten die Profis von Man City nicht nur wie üblich Kinder aufs Spielfeld, sondern nahmen auch die beiden rüstigen Damen beim Einlaufen mit. David Silva nahm die 102-jährige Vera an die Hand, Fernandinho die 98-jährige Olga. Altersbedingt dauerte das Einlaufen natürlich etwas länger als sonst, weil beide Damen am Stock gehen.

Am Spielfeldrand wurden die Rentnerinnen dann von den City-Maskottchen empfangen, bevor sie den 3:0 (2:0)-Sieg gegen Fulham mit Toren von Leroy Sané, David Silva und Raheem Sterling miterlebten. Nach dem Abpfiff plauderten die rüstigen Schwestern aufgeweckt mit Trainer Pep Guardiola und posierten für ein gemeinsames Foto. «Sie können keine 86 Jahre hier bleiben», scherzte Olga, «aber ich hoffe, dass sie noch lange hier sind.»

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6055266?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947929%2F
Nachrichten-Ticker