Nach Krankheit
Sir Alex Ferguson kehrt ins Old Trafford zurück

Manchester (dpa) - Der langjährige Erfolgstrainer Sir Alex Ferguson wird nach schwerer Krankheit erstmals seit fünf Monaten ein Premier-League-Spiel von Manchester United im Old Trafford besuchen.

Samstag, 22.09.2018, 15:50 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 22.09.2018, 15:46 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 22.09.2018, 15:50 Uhr
Der ehemalige schottische Fußball-Trainer Alex Ferguson war nach schwerer Krankheit erstmals wieder im Old Traffort zu Gast.
Der ehemalige schottische Fußball-Trainer Alex Ferguson war nach schwerer Krankheit erstmals wieder im Old Traffort zu Gast. Foto: Patrick Seeger

«Es ist toll, wieder zurück zu sein», sagte Ferguson dem Vereinssender «MUTV» vor dem Spiel gegen die Wolverhampton Wanderers. «Es war eine langer Weg, aber ich mache Schritte nach vorn.» Der 76-Jährige musste sich Anfang Mai nach einer Gehirnblutung einer Notoperation unterziehen und wurde danach stationär behandelt.

Ferguson war von 1986 bis 2013 Trainer von Manchester United. Mit dem Rekordmeister gewann der Schotte 13-mal die englische Meisterschaft, zweimal die Champions League, fünfmal den FA Cup und viermal den Ligapokal. Damit ist er der erfolgreichste Trainer im englischen Fußball. 1999 gelang ihm das Triple aus Meisterschaft, Königsklasse und FA Cup. Kurz darauf wurde er von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6070441?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947929%2F
Nachrichten-Ticker