Australische A-League
Sydney Wanderers trennen sich von Trainer Babbel

Canberra (dpa) - Die Western Sydney Wanderers haben sich von ihrem Trainer Markus Babbel getrennt, teilte der Fußball-Verein mit, nachdem die Wanderers im Heimspiel mit 0:1 gegen Perth Glory verloren hatten. Die Wanderers blieben damit im unteren Drittel der Tabelle der australischen A-League.

Montag, 20.01.2020, 12:18 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 12:22 Uhr
Ist nicht meher Trainer der Sydney Wanderers: Markus Babbel.
Ist nicht meher Trainer der Sydney Wanderers: Markus Babbel. Foto: Urs Flueeler

In einer Video-Stellungnahme bedankte sich der frühere Profi Babbel, der unter anderen beim FC Bayern und FC Liverpool spielte, bei Fans, Medien und Verein für die Zusammenarbeit und die Unterstützung. Er habe die beste Zeit seines Lebens gehabt, sagte der 47-Jährige. Der Mannschaft bescheinigte Babbel trotz der jüngsten Misserfolge großes Potenzial: «Das Team hat die Qualität, jeden einzelnen Gegner in diesem Wettbewerb zu schlagen.» Doch dafür brauche es die Unterstützung des «zwölften Mannes» - also der Fans, die Babbel ebenfalls für ihr Engagement lobte.

Zu Babbels größten Erfolgen als Spieler gehören der Gewinn der Europameisterschaft 1996 mit der Nationalmannschaft und vier deutschen Meisterschaften mit dem FC Bayern. Babbel ist bereits der zweite deutsche Trainer in Australien, der innerhalb weniger Tage beurlaubt wurde. Erst vor einer Woche hatte sich der Verein Melbourne Victory von Trainer Marco Kurz getrennt.

Nachrichten-Ticker