Ex-Nationalspieler
2002-Weltmeister Ronaldinho mit falschem Pass erwischt

Asunción (dpa) - Der frühere brasilianische Fußball-Nationalspieler Ronaldinho ist in Paraguay mit falschen Ausweisdokumenten vorläufig festgenommen worden.

Donnerstag, 05.03.2020, 15:58 Uhr aktualisiert: 05.03.2020, 16:02 Uhr
Wurde mit einem falschen Pass erwischt: Ex-Weltmeister Ronaldinho (r).
Wurde mit einem falschen Pass erwischt: Ex-Weltmeister Ronaldinho (r). Foto: Jorge Saenz

Er sei gemeinsam mit seinem Bruder in einem Hotel festgesetzt und vernommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. «Ronaldinho ist mit einem falschen Pass nach Paraguay eingereist», sagte Innenminister Euclides Acevedo.

«Nach unseren Erkenntnissen wurde der Pass vor eineinhalb Monaten von Personen, die hier wohnen, beantragt und das Dokument danach verändert.» So ist Ronaldinho laut dem manipulierten Pass paraguayischer Staatsbürger.

Der Weltmeister von 2002 sagte laut einem Bericht der Zeitung «ABC Color», die Pässe seien ihm und seinem Bruder bei der Ankunft in Paraguay von einem Unternehmer ausgehändigt worden. Der Mann wurde ebenfalls festgenommen. Ronaldinho war nach Paraguay gereist, um an der Eröffnung eines Kasinos und mehreren Benefiz-Veranstaltungen teilzunehmen.

Nachrichten-Ticker