Pro League
Belgische Liga vertagt Entscheidung über Saison-Abbruch

Brüssel (dpa) - Die endgültige Entscheidung über einen vorzeitigen Saison-Abbruch der belgischen Fußball-Liga ist erneut verschoben worden und fällt frühestens Mitte Mai.

Montag, 04.05.2020, 10:40 Uhr aktualisiert: 04.05.2020, 10:44 Uhr
Das Logo der Belgischen Fußball-Union an der Zentrale in Brüssel.
Das Logo der Belgischen Fußball-Union an der Zentrale in Brüssel. Foto: Hatim Kaghat

Man warte noch immer auf eine Stellungnahme des Nationalen Sicherheitsrats, teilte der Fußballverband Pro League mit. Man verstehe voll und ganz, dass es derzeit andere Prioritäten als den Sport gebe. «Dennoch hoffen wir, bald Klarheit vom Nationalen Sicherheitsrat zu erhalten.» Die Vollversammlung sei zunächst auf den 15. Mai verschoben worden, hieß es in der Mitteilung vom Sonntagabend.

Die Vollversammlung soll darüber abstimmen, ob sie dem Vorschlag der Liga-Kommission folgen und die Spielzeit aufgrund der Corona-Pandemie abbrechen will. UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hatte für diesen Fall damit gedroht, die belgischen Clubs vom Europapokal 2020/2021 auszuschließen.

Die Frage, ob die Saison angesichts der Corona-Krise zu Ende gespielt werden soll, beschäftigt die Ligen europa- und weltweit. Die französische Ligue 1 entschied vergangene Woche, die Saison vorzeitig abzubrechen. In Deutschland ist noch keine Entscheidung gefallen. In Belgien wurde der Termin für die Entscheidung nun schon zum vierten Mal verschoben.

Nachrichten-Ticker