Premier League
England-Profi Walker fühlt sich von Medien belästigt

London (dpa) - Der englische Fußball-Nationalspieler Kyle Walker hat neuerliche Verstöße gegen die Maßnahmen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie eingeräumt.

Freitag, 08.05.2020, 12:25 Uhr aktualisiert: 08.05.2020, 12:28 Uhr
Fühlt sich von den Medien belästigt: Kyle Walker von Manchester City.
Fühlt sich von den Medien belästigt: Kyle Walker von Manchester City. Foto: Rui Vieira

Der Verteidiger von Manchester City kritisierte dabei in seinen Beiträgen auf Twitter und Instagram aber zugleich die Berichterstattung einiger britischer Medien über ihn. Walker fühlt sich belästigt. «Das betrifft nun nicht mehr nur mich allein, sondern auch die Gesundheit meiner Familie und meiner kleinen Kinder», schrieb er.

Die Boulevard-Zeitung «The Sun» hatte berichtet, Walker habe die in Großbritannien geltenden Ausgangsbeschränkungen innerhalb eines Tages mehrfach missachtet, und dazu Fotos veröffentlicht. Der 29-Jährige soll unter anderem an einer Geburtstagsparty seiner Schwester teilgenommen und seine Eltern besucht haben. Walker bestätigte beides. Im März hatte Walker selbst noch dazu aufgerufen, zuhause zu bleiben.

Walker monierte nun auch weitere Berichte über sein Privatleben. «Ich bin ein menschliches Wesen, das Schmerz und Trauer fühlt wie jeder andere auch», schrieb Walker, der im April wegen einer eine angeblichen Party bereits in die Schlagzeilen geraten war. Sein Arbeitgeber soll Medienberichten zufolge damals ein internes Disziplinarverfahren eingeleitet haben.

Nachrichten-Ticker