Premier League
Arsenal verpasst fünften Sieg in Serie

London (dpa) - Trotz eines Treffers des ehemaligen Bundesliga-Profis Pierre-Emerick Aubameyang hat der FC Arsenal den fünften Pflichtspielsieg in Serie verpasst.

Dienstag, 07.07.2020, 23:28 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 23:32 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang (M) bejubelt das 1:0 für den FC Arsenal im Spiel gegen Leicester City.
Pierre-Emerick Aubameyang (M) bejubelt das 1:0 für den FC Arsenal im Spiel gegen Leicester City. Foto: Shaun Botterill/Nmc Pool

Die Gunners mussten sich in der englischen Premier League mit einem 1:1 (1:0) gegen den FC Leicester zufrieden geben. Der frühere Dortmunder Aubameyang hatte Arsenal in der 21. Minute in Führung geschossen, doch Jamie Vardy gelang der Ausgleich für die Gäste (84.). In der Tabelle liegt Arsenal mit 50 Punkten auf Platz sieben, Leicester ist Vierter (59). Arsenals Edward Nketiah sah in der 75. Minute nur vier Minuten nach seiner Einwechslung wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte.

Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil stand nicht im Kader der Londoner. Seit der Corona-Pause spielt der 31-Jährige in den Planungen von Arsenal-Trainer Mikel Arteta offenbar keine Rolle mehr. Britische Medien spekulieren, dass Arsenal seinen Topverdiener Özil vorzeitig loswerden will. Der Vertrag des Ex-Weltmeisters läuft noch bis zum Sommer 2021. Özil und sein Berater haben jedoch mehrfach betont, dass er seinen Vertrag in London erfüllen will.

© dpa-infocom, dpa:200707-99-710289/2

Nachrichten-Ticker