Nations League
Coronafall bei Schweizer Fußballnationalteam

Zürich (dpa) - Fünf Tage vor dem geplanten Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die Schweiz ist der Torwarttrainer der Schweizer, Patrick Foletti, positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Dienstag, 01.09.2020, 13:08 Uhr aktualisiert: 01.09.2020, 13:12 Uhr
Der Schweizer Torwarttrainer Patrick Foletti wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
Der Schweizer Torwarttrainer Patrick Foletti wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Laurent Gillieron

Das teilte der Schweizerischen Fußballverband mit. Alle weiteren Testresultate der Schweizer Delegation seien negativ ausgefallen.

Foletti sei bei der Anreise zum Teamhotel am Montag telefonisch alarmiert worden, dass es in seinem Umfeld einen Verdachtsfall gebe, teilte der Verband mit. Er sei deshalb bei der Ankunft im Teamhotel sofort isoliert und getestet worden. «Es gab von Beginn weg keinen Kontakt zum Rest der Delegation oder zu den Spielern», teilte der Verband mit. Deshalb gebe es für die Mannschaft nach Rücksprache mit den Gesundheitsbehörden keine zusätzlichen Auflagen. Foletti habe keine Symptome und es gehe ihm gut.

Das Team werde wie geplant am Donnerstag sein Spiel der Nations League gegen die Ukraine in Lwiw bestreiten. Das Spiel gegen Deutschland ist im Rahmen der Nations League für kommenden Sonntag in Basel geplant.

© dpa-infocom, dpa:200901-99-387182/3

Nachrichten-Ticker