International
PSG-Präsident will Ancelotti halten

Paris (dpa) - Clubchef Nasser Al-Khelaifi will Trainer Carlo Ancelotti unbedingt beim neuen französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain halten und hat erste Kontaktversuche von Real Madrid zurückgewiesen.

Montag, 13.05.2013, 22:00 Uhr

Vor einigen Tagen habe ihn Real-Generaldirektor Jose Angel Sanchez angerufen, verriet Al-Khelaifi in einem Interview der « L'Équipe » (Dienstag), das in Auszügen auf der Internetseite der französischen Sportzeitung veröffentlicht wurde.

«Ich habe sehr schnell zu ihm gesagt: Wenn Sie versuchen, Carlo zu holen, sollten Sie wissen, dass er noch einen Vertrag für ein weiteres Jahr hat», sagte Al-Khelaifi und fügte nach eigenen Angaben hinzu: «Also respektieren Sie uns, respektieren Sie diesen Vertrag.»

Der PSG-Präsident betonte, dass man die Zusammenarbeit mit dem Italiener fortsetzen wolle. «Wir wollen Carlo behalten. Jeder hier liebt ihn, die Spieler, die Fans. Ich liebe ihn auch», sagte Al-Khelaifi der «L'Équipe». Er habe Ancelotti von Anfang an unterstützt und werde ihn bis zu seinem letzten Tag in Paris unterstützen. «Ich bin sehr optimistisch», sagte der Vereinsboss und fügte an: «Wenn er gehen sollte, wäre das ein Problem.» Bei Real wird Ancelotti seit Wochen als möglicher Nachfolger des Portugiesen José Mourinho gehandelt. Offiziell geäußert hat er sich noch nicht.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1658440?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947929%2F
Nachrichten-Ticker