Mo., 20.05.2019

Gescher Ticket aus eigener Kraft gelöst

Gescher: Ticket aus eigener Kraft gelöst

Gescher (fw). Der späte Ausgleich in der Nachspielzeit ärgerte nur kurz. Denn im Vordergrund stand für Frank Schulz, mit dem 3:3 beim SV Lippramsdorf zumindest einen Punkt geholt zu haben – eben diesen einen Punkt, den der SV Gescher noch benötigte, um auch rechnerisch aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu schaffen. Von Frank Wittenberg


Di., 14.05.2019

Gescher Schulz lässt die jungen Wilden los

Gescher: Schulz lässt die jungen Wilden los

Gescher. Aus der Not macht er eine Tugend. Ist die Personaldecke noch so dünn, immer wieder zaubert Frank Schulz einige Youngster aus dem Hut – sollte der SV Gescher den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen, wonach es aktuell aussieht, ist das auch ein Verdienst der A-Jugendlichen. Von Frank Wittenberg


Mi., 08.05.2019

Gescher Wie der große „EffZeh“ – wieder da!

Gescher: Wie der große „EffZeh“ – wieder da!

Gescher. Irgendwann kam das Gefühl, dass hier Großes erreicht werden kann. Etwas, mit dem wohl kaum jemand im Vorfeld gerechnet hätte. „Wir wollten sicherlich unter den ersten Fünf mitmischen, das sollte unser Anspruch sein“, erklärt Marco Streuff. Aber der direkte Wiederaufstieg in die Kreisliga A? Von Frank Wittenberg


Di., 07.05.2019

Gescher So einfach wie gegen Bayern

Gescher: So einfach wie gegen Bayern

Gescher. Viel erzählen könnte Frank Schulz aus seiner aktiven Zeit mit 213 Bundesliga-Spielen und einem DFB-Pokalsieg, aber er ist keiner, der ständig in Erinnerungen schwelgt. Diesmal aber zog er den treffenden Vergleich zwischen früher und heute. „Die leichtesten Spiele waren für mich immer gegen Bayern München“, lächelte der 58-Jährige. Von Frank Wittenberg


Anzeige

Mo., 06.05.2019

Gescher Die Strafe folgt in der Nachspielzeit

Gescher: Die Strafe folgt in der Nachspielzeit

Gescher/Coesfeld. Alle Warnungen verhallten ungehört. „Wir sind hier noch nicht fertig“, versuchte Claus Heinze, seine Teamkollegen wachzurütteln. Von Frank Wittenberg


Sa., 04.05.2019

Gescher Klare Sache – oder doch nicht?

Gescher: Klare Sache – oder doch nicht?

Gescher/Coesfeld. Das Bild des Duells zwischen David und Goliath geht ihm in diesem Fall nicht weit genug. Denn Frank Schulz sieht sich in einer noch schwierigeren Lage – mehr Außenseiter geht nicht! „Die DJK Coesfeld hat die besten Möglichkeiten in der Liga“, sagt der Trainer des SV Gescher. Von Frank Wittenberg


Fr., 03.05.2019

Kreisliga B: SuS Hochmoor kann heute mit Sieg gegen SG Coesfeld 06 II den SV Gescher II zum Meister küren Schützenhilfe für den großen Rivalen

Kreisliga B: SuS Hochmoor kann heute mit Sieg gegen SG Coesfeld 06 II den SV Gescher II zum Meister küren: Schützenhilfe für den großen Rivalen

Die Situation ist, gelinde gesagt, ungewöhnlich. Denn mit dem Gedanken, ausgerechnet den Ortsrivalen SV Gescher II zum Meister und Aufsteiger in die Kreisliga A zu küren, können sie sich beim SuS Hochmoor nur schwer anfreunden.  Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Mo., 29.04.2019

Gescher Nichts zu holen für den SV Gescher

Gescher: Nichts zu holen für den SV Gescher

Gescher (uh). Frank Schulz wollte nicht viel sagen. „Verdient verloren“, kommentierte der Trainer des SV Gescher kurz und knapp die glatte 0:3-Niederlage bei Vorwärts Epe, „der Gegner war uns in allen Bereichen überlegen.“ Von Ulrich Hörnemann


Sa., 27.04.2019

Gescher SV Gescher will zurück in die Erfolgsspur

Gescher: SV Gescher will zurück in die Erfolgsspur

Gescher (uh). Die Niederlage in Haltern hat der SV Gescher weggesteckt. „Dort kann man verlieren, denn der Gegner zählt zu den besten Mannschaften in der Bezirksliga“, erklärt der Sportliche Leiter Klaus-Dieter Bürger, „aber in Epe wollen wir den Bock wieder umstoßen und zumindest einen Punkt holen.“ Von Ulrich Hörnemann


Do., 18.04.2019

Gescher Mittendrin statt      nur dabei

Gescher: Mittendrin statt      nur dabei

Gescher. Mittendrin ist er regelmäßig, auch wenn es ihm in diesem Fall gar nicht so behagt. „Ja, ja, das Kreisspiel“, muss Mugdad Ismail lachen. Die lockere Runde zum Aufwärmen, immer zwei in der Mitte, die den Ball jagen und ihn im Optimalfall auch schnell bekommen. Das gelingt halt nicht immer. Von Frank Wittenberg


1 - 10 von 475 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige