So., 07.10.2018

Gescher Christian Erwig macht den Unterschied

Gescher: Christian Erwig macht den Unterschied

Gescher (fw). Das Unheil kam in der 65. Minute in Person von Christian Erwig. Der ehemalige Regionalliga-Torjäger in Diensten des FC Schalke 04 II und VfB Hüls, mittlerweile Spielertrainer beim SC Reken, wechselte sich selbst ein – und hübschte sein Arbeitsprotokoll schnell auf: ein Tor selbst erzielt, dann clever einen Elfer gezogen. Von Frank Wittenberg


Fr., 05.10.2018

Gescher SV Gescher will die Mini-Serie ausbauen

Gescher: SV Gescher will die Mini-Serie ausbauen

Gescher (uh). Die Mini-Serie mit zwei Siegen und einem Unentschieden hat den SV Gescher aus dem Tabellenkeller ins Mittelfeld gehievt. „Jetzt haben wir eine Lücke gerissen zu den ganz unteren Mannschaften“, erklärt Trainer Frank Schulz, „wenn wir auch noch Reken schlagen, dann haben wir auf den Aufsteiger vier Punkte Vorsprung.“ Doch bei dieser Niederlage würde der SC Reken vorbeiziehen. Von Ulrich Hörnemann


So., 30.09.2018

Gescher Das einzig logische Ergebnis

Gescher: Das einzig logische Ergebnis

Gescher. Plötzlich war es passiert: Der Ball nahm Kontakt mit dem Netz auf in dieser 58. Minute, als Raphael Busert die Kugel nach einem langen Pass an Torwart Dominik Brocks vorbei geschoben hatte – allerdings entschied Schiri Jannik Kleideiter wohl zurecht auf Abseits. Kein Tor in dieser Szene, und auch kein Tor binnen der insgesamt 94 Minuten. Von Frank Wittenberg


Fr., 28.09.2018

Gescher Mit breiter Brust zum Gastspiel fahren

Gescher: Mit breiter Brust zum Gastspiel fahren

Gescher (uh). Die Bilanzen könnten unterschiedlicher nicht sein. Drei Niederlagen in Serie hat der Hausherr Sportfeunde Merfeld kassiert, während der SV Gescher zwei Siege hintereinander feiern durfte, dann noch gegen die beiden Adler-Mannschaften aus Weseke und Buldern. denen sie das Fell gerupft haben. Von Ulrich Hörnemann


Anzeige

Mo., 24.09.2018

Gescher Drei Punkte gegen den Abstieg

Gescher: Drei Punkte gegen den Abstieg

Gescher. Der Dreier war natürlich Gold wert. „Die letzten beiden Spiele haben wir jetzt gewonnen und dabei sechs Punkte geholt gegen Mannschaften, die im Abstiegskampf stecken“, sagt Frank Schulz, Trainer des Bezirksligisten SV Gescher, über die feine Ausbeute und wirft gleich einen kurzen Blick aufs Tabellenbild: „Wir sind jetzt Achter.“ Von Ulrich Hörnemann


So., 23.09.2018

Gescher Last-Minute-Tor im Regen

Gescher: Last-Minute-Tor im Regen

Gescher. Klitschnass bis auf die Haut schlichen die Spieler des SV Gescher in die Kabine. Im Dauerregen waren sie bis ans Limit gegangen. „Kompliment an meine Jungs“, freute sich Trainer Frank Schulz, der sich bei diesem Mistwetter dick eingemummelt hatte, „das war ein Arbeitssieg!“ Mit 2:1 hatte der Gastgeber den Gast geschlagen. „Verdient“, wie Schulz zufrieden feststellte. Von Ulrich Hörnemann


Fr., 21.09.2018

Gescher Gefährliches Spiel gegen das Schlusslicht

Gescher: Gefährliches Spiel gegen das Schlusslicht

Gescher (uh). Der SV Gescher ist zum Siegen verdammt. „Wenn der Kontakt ans Mittelfeld nicht abreißen soll, müssen wir gewinnen“, betont Matthias Efsing, Kapitän und gleichzeitig Co-Trainer, „Buldern ist Tabellenletzter und ein gefährlicher Gegner, der alles versuchen wird, um den ersten Dreier zu holen.“ Von Ulrich Hörnemann


Fr., 14.09.2018

Gescher Die Alten müssen die Jungen führen

Gescher: Die Alten müssen die Jungen führen

Gescher (uh). Die Leistung bei der 0:3-Heimpleite gegen den Aufsteiger VfL Billerbeck sei unterirdisch gewesen, ärgert sich Klaus-Dieter Bürger, Fußballobmann des SV Gescher, „die Mannschaft hat leider Gottes jeglichen Einsatz vermissen lassen“. Daher fordert er eine deutliche Reaktion im Auswärtsspiel beim Kellerrivalen Adler Weseke. Von Ulrich Hörnemann


Di., 11.09.2018

Gescher DJK-VBRS feiert zwei dritte Plätze

Gescher: DJK-VBRS feiert zwei dritte Plätze

Coesfeld. Die E I-Junioren der DJK Coesfeld-VBRS nahmen erfolgreich an zwei Vorbereitungsturnieren teil. Von Allgemeine Zeitung


So., 09.09.2018

Gescher SV harmlos – VfL ganz souverän

Gescher: SV harmlos – VfL ganz souverän

Gescher/Billerbeck. Die Reihen auf der Tribüne hatten sich nach der Pause merklich gelichtet. Einige Zuschauer, vornehmlich Sympathisanten des SV Gescher, hatten sich vorzeitig zur Kaffeetafel verabschiedet – zu gering schien die Hoffnung, an diesem Nachmittag noch etwas bewegen zu können. Von Frank Wittenberg


101 - 110 von 521 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige