Fr., 31.08.2018

Gescher Mit Moral das Remis gerettet

Gescher. Schwer begeistert war Klaus-Dieter Bürger nach dem Schlusspfiff gestern Abend um 21.52 Uhr. „Die Mannschaft hat Moral bewiesen und den 0:2-Rückstand noch in ein 2:2-Unentschieden umgewandelt“, lobte der Fußballobmann des Bezirksligisten SV Gescher sein Personal nach der Punkteteilung beim Aufsteiger SpVgg. Vreden II, „den einen Zähler haben sich die Jungs mehr als verdient.“ Von Ulrich Hörnemann


Mo., 27.08.2018

Gescher Achterbahn-Ritt mit Bruchlandung

Gescher: Achterbahn-Ritt mit Bruchlandung

Gescher. Nach dem wilden Ritt auf der Achterbahn waren sie ganz unten angekommen. Etliche Spieler sanken auf den Rasen und fassten sich an den Kopf – mit der Gewissheit, so leichtfertig wie selten zuvor drei Punkte weggeschenkt zu haben. „Das hatte sich ja nach 35 Minuten schon angedeutet“, war Frank Schulz restlos bedient. Von Frank Wittenberg


Sa., 25.08.2018

Gescher Sechs Spiele gegen FC Epe – und noch immer kein Sieg

Gescher: Sechs Spiele gegen FC Epe – und noch immer kein Sieg

Gescher (uh). Die knappe 2:3-Niederlage in Wüllen ärgert ihn noch immer tierisch. „Vom Ergebnis war das sehr ärgerlich, auch wenn unser Gegner nicht unverdient gewonnen hat“, erinnert sich Matthias Efsing, Co-Trainer beim SV Gescher, „das nervt, wenn du bis kurz vor Schluss 2:1 führst, dann noch zwei Treffer kassierst und verlierst. So was darf nicht passieren.“ Von Ulrich Hörnemann


Mo., 20.08.2018

Gescher In der Endphase kippt das Spiel

Gescher: In der Endphase kippt das Spiel

Gescher (uh). Die Niederlage sei völlig unnötig gewesen. „Für die Zuschauer war’s ein schönes Spiel, für uns jedoch ein schlechtes Ergebnis“, ärgerte sich Frank Schulz über das 2:3 in Wüllen, „unser Gegner war hinterher froh über die drei Punkte.“ Von Ulrich Hörnemann


Sa., 18.08.2018

Gescher „Granate“ darf nicht losgehen

Gescher: „Granate“ darf nicht losgehen

Gescher. Der Auftakt ist ihnen vortrefflich gelungen. „Dass wir den Aufstiegskandidaten TSG Dülmen einen Punkt abknöpfen würden, damit hat kaum einer gerechnet“, freut sich Matthias „Matze“ Efsing noch immer das 1:1-Remis gegen die A-Mannschaft aus Dülmen, „wir haben gekämpft und gerackert. Der Gegner hatte einige gute Chancen, die Alex Trogemann prima gehalten hat. Von Ulrich Hörnemann


Mo., 13.08.2018

Gescher SV Gescher ärgert den Titelfavoriten

Gescher: SV Gescher ärgert den Titelfavoriten

Gescher (uh). Nach dem 1:1-Unentschieden gegen TSG Dülmen konnte sich Frank Schulz einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen. „Als uns die Dülmener beim Coesfelder DJK-Turnier 2:1 geschlagen hatten, hieß es, sie hätten mit einer B-Elf gespielt“, erzählte der Trainer des SV Gescher, „die A-Mannschaft hat jetzt 1:1 gespielt. Von Ulrich Hörnemann


Sa., 11.08.2018

Gescher „Matze“ Efsing liebt den Ernstfall: „Das ist besser als Vorbereitung“

Gescher: „Matze“ Efsing liebt den Ernstfall: „Das ist besser als Vorbereitung“

Gescher (uh). Mathias „Matze“ Efsing juckt’s schon in den Füßen. „Gott sei Dank, dass bald wieder Alltag ist.“ Nach fünfeinhalb Wochen Vorbereitung freut sich der Co-Trainer des SV Gescher auf den Ernstfall: „Mit TSG Dülmen wartet gleich ein Hammer-Gegner auf uns.“ Von Ulrich Hörnemann


Sa., 04.08.2018

Gescher Operation Klassenerhalt – Teil zwei

Gescher: Operation Klassenerhalt – Teil zwei

Gescher. „Operation Klassenerhalt“ lautet der Titel über dem Vorbereitungsplan, und damit gibt der Trainer die Marschroute vor. Der Traum von einer entspannten Spielzeit schwingt immer ein Stück weit mit, aber Frank Schulz ist Realist durch und durch. „Die vergangene Saison war schon schwer“, sagt der 57-Jährige. Von Frank Wittenberg


Mo., 30.07.2018

Gescher Drei blitzsaubere Treffer vor eigener Kulisse

Gescher: Drei blitzsaubere Treffer vor eigener Kulisse

Gescher (uh). Der 3:0-Erfolg gegen den Bezirksliga-Rivalen Adler Buldern sei nie in Gefahr gewesen, freute sich Frank Schulz, Trainer des SV Gescher, über die engagierte Vorstellung seines Personals. „Das haben die Jungs richtig gut gemacht“, zollte er ihnen den verdienten Respekt, „wir haben auch hochverdient gewonnen.“ In der Tat, denn die Gäste kamen nie gefährlich vors Tor der Gastgeber. Von Ulrich Hörnemann


Di., 17.07.2018

Gescher Stolzer Trainer trotz Niederlage

Gescher: Stolzer Trainer trotz Niederlage

Gescher (fw). Ein bisschen durften sie sich wie Sieger fühlen, auch wenn die reinen Zahlen es anders ausdrückten. Denn die Leistung, die der SV Gescher gestern Abend mit einer Notbesetzung gegen die TSG Dülmen abgeliefert hatte, war aller Ehren wert. „Ich bin richtig stolz auf die Mannschaft“, betonte Frank Schulz trotz der 1:2-Niederlage. „Wir haben das auch spielerisch gut gemacht.“ Von Frank Wittenberg


51 - 60 von 459 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook