Fr., 15.08.2014

Landesliga: SV Gescher trifft auf SV Mesum Hohe Hürde zur Premiere

Gescher. Improvisiert und getestet haben sie reichlich. „Wir haben vielen Spielern eine Chance gegeben und immer wieder neue Dinge ausprobiert“, sagt Micky Gravermann. Ob schon am Sonntag alle Rädchen ineinander greifen, ist fraglich, aber am Einsatz soll es nicht mangeln. Von Frank Wittenberg


So., 10.08.2014

Westfalenpokal: Borgert und Worms treffen beim 2:0 für den SuS Stadtlohn / Gescher überzeugt Ex-Coesfelder ballern den SV raus

Gescher. Der Applaus der Zuschauer nach dem Abpfiff war nicht artig, sondern ehrlich. Eine Anerkennung für den guten Auftritt des SV Gescher, der zwar eine Überraschung verpasst, aber gewiss nicht enttäuscht hatte. „Ich bin bestens zufrieden“, versicherte Micky Gravermann trotz der 0:2-Niederlage im Westfalenpokal gegen den SuS Stadtlohn, für den die Ex-Coesfelder Marius Borgert und Mario Worms trafen. Von Frank Wittenberg


Fr., 08.08.2014

Fußball: SV Gescher empfängt im Westfalenpokal den Nachbarn SuS Stadtlohn Wiedersehen macht Freude

Gescher (fw). Für Micky Gravermann ist es eine Reise in die Vergangenheit. „Ich freue mich darauf, viele alte Bekannte wiederzusehen“, sagt der Spielertrainer des SV Gescher vor dem Pokalduell mit dem SuS Stadtlohn, bei dem er insgesamt elf Jahre lang die Schuhe geschnürt hat. Sich selbst möchte er aber gar nicht in den Vordergrund rücken, ganz im Gegenteil. Von Frank Wittenberg


Mo., 04.08.2014

Fußball: Hinter „Routinier“ Tobias Paß tummeln sich ausschließlich junge Talente im SV-Kader Methusalem mit 26 Jahren

Gescher. Mit 26 Jahren gilt er als Methusalem. Steinalt sozusagen – zumindest im Vergleich zu all seinen Teamkollegen. Denn Tobias Paß, der Alterspräsident im Kader des SV Gescher III, hat locker fünf Jahre und mehr Vorsprung auf die Kameraden. „Letztens hatten wir einen Altersschnitt von 19,7 Jahren in der Startelf“, rechnet Reinhard Höing vor. Von Frank Wittenberg


Anzeige

So., 03.08.2014

Fußball: SV Gescher gewinnt 4:0 Ohne Glanz ins Achtelfinale

Gescher (fw). Das Achtelfinale haben sie in einem Rutsch erreicht, Glanz versprüht haben sie dabei aber gewiss nicht. „Wir hatten ja damit gerechnet, dass der Gegner sehr tief steht“, erklärte Micky Gravermann nach dem 4:0 seines SV Gescher beim Ahauser B-Ligisten 1. FC Oldenburg Ahaus. „Aber dass wir uns so schwer tun, hätte ich eher nicht erwartet.“ Von Frank Wittenberg


So., 03.08.2014

Fußball: SuS Hochmoor kassiert eine klare 0:3-Pokalniederlage gegen Eintracht Ahaus Kein Drei-Klassen-Unterschied

Hochmoor. Der Drei-Klassen-Unterschied spiegelte sich nicht im Endergebnis wider. „Ein dickes Kompliment an meine Mannschaft“, lobte Frank Averesch, Trainer des B-Kreisligisten SuS Hochmoor, sein Personal, „sie hat eine ordentliche Vorstellung gezeigt.“ Dass der Gastgeber den klar favorisierten Landesligisten Eintracht Ahaus aus dem Krombacherpokal kegeln würde, hatten nur kühne Optimisten vorhergesagt. Von Ulrich Hörnemann


Fr., 01.08.2014

Landesliga: Der Aufsteiger will das Abenteuer mit dem starken Kollektiv bewältigen / Trainer-Duo harmoniert hervorragend Ein verschworener Haufen

Gescher. Die Verlockung, für die höhere Liga auch personell aufzurüsten, ist da, keine Frage. Aber genau das würde von der Linie abweichen, die sich der SV Gescher gesetzt hat. Erfolgreich kicken? Gerne – aber nicht auf Kosten des bärenstarken Kollektivs. „Wir wollen weiter mit eigenen und jungen Leuten arbeiten“, betont Michael Gravermann. Von Frank Wittenberg


Do., 31.07.2014

Gescher Wichtige Erkenntnisse trotz klarer Niederlage

Gescher (fw). Die Niederlage war deutlich, aber das stand für Micky Gravermann nicht im Vordergrund. „Viel wichtiger ist die Erkenntnis, wer uns auf welcher Position weiterhelfen kann“, erklärte der Trainer des SV Gescher. Und zumindest eine Halbzeit lang habe seine Mannschaft beim 0:5 gegen den Oberliga-Aufsteiger SuS Stadtlohn ein richtig gutes Spiel gemacht. Von Frank Wittenberg


Di., 29.07.2014

Kreisliga A: Vom Mittelfeld-Dauerrenner zum Trainer – Michael Laukamp fühlt sich wohl bei der SV-Reserve Neues Revier an der Seitenlinie

Gescher. Manchmal juckt es noch in den Füßen. „Auf dem Feld kann man natürlich mehr Einfluss auf das Geschehen nehmen“, sagt Michael Laukamp – aber seine neue Aufgabe sieht vor, dass er an der Seitenlinie eine Führungsrolle übernimmt. „Auch von da lässt sich ein Spiel ordnen, das ist für mich ein Lernprozess.“ Und für den hat der Trainer-Neuling beim SV Gescher II die volle Rückendeckung. Von Frank Wittenberg


Mo., 28.07.2014

Fußball: SV Gescher III bezwingt Turo Darfeld dank deutlicher Leistungssteigerung mit 3:2 Kabinenansprache zeigt Wirkung

Gescher/Darfeld. Die Kabinenpredigt zeigte Wirkung. „Ich habe ja viel Verständnis für meine junge Mannschaft“, lächelte Reinhard Höing. Von Frank Wittenberg


541 - 550 von 571 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige