Sa., 12.05.2018

Gescher Noch ein Schritt zum Ticket

Gescher: Noch ein Schritt zum Ticket

Gescher. Ein Schritt fehlt noch. Ein Sieg, und der Klassenerhalt ist endgültig eingetütet – „es wäre nach der Saison überragend, wenn das schon am drittletzten Spieltag gelingen würde“, hofft Frank Schulz, mit seinem SV Gescher das Ticket für die nächste Bezirksliga-Saison schon morgen lösen zu können. Das wird aber mit dem Auswärtsspiel beim Tabellendritten RW Deuten eine echte Hammeraufgabe. Von Frank Wittenberg


Di., 08.05.2018

Gescher Ein Riesensprung zum Klassenerhalt

Gescher: Ein Riesensprung zum Klassenerhalt

Gescher. Am Ende einer hitzigen Auseinandersetzung kochten die Emotionen hoch. Nils Sterken, der Kampfhahn aus Weseke, lieferte sich in Höhe der Eckfahne ein bissiges Duell mit Dennis Schültingkemper und deutete eine Kopfnuss an. Referee Kristoffer Klug hatte alle Hände voll zu tun, damit ihm die Spielleitung kurz vor Schluss nicht aus den Händen glitt. Von Ulrich Hörnemann


Mo., 07.05.2018

Gescher Der 1:0-Sieg ist Gold wert

Gescher: Der 1:0-Sieg ist Gold wert

Gescher. Der 1:0-Heimsieg ist Gold wert. „Hochverdient. Überhochverdient“, so Frank Schulz. „Weseke hat nichts investiert, wollte nur verteidigen.“ Torchancen? „Hatten wir, unser Gegner nicht eine einzige“, stellte der Trainer des SV Gescher fest, „das Spiel hätte 7:0 ausgehen können.“ Dem Adler haben sie die Flügel gestutzt und nun fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Von Ulrich Hörnemann


Sa., 05.05.2018

Gescher SV Gescher will nachlegen – Hundert Prozent Einsatz ist nötig

Gescher: SV Gescher will nachlegen – Hundert Prozent Einsatz ist nötig

Gescher (uh). Das Kellerduell in Stadtlohn wurde gewonnen. „Es war ein reines Kampfspiel, in das wir uns regelrecht reingebissen haben“, erzählt Klaus-Dieter Bürger, Sportlicher Leiter des SV Gescher, „von Nummer 1 bis Nummer 14, wir haben alles gegeben. Genau das erwarte ich auch am Sonntag im Heimspiel gegen Adler Weseke.“ Von Ulrich Hörnemann


Mo., 30.04.2018

Gescher An ein Wunder glaubt niemand mehr

Gescher: An ein Wunder glaubt niemand mehr

Gescher (fw). Spätestens mit dem 2:0 in der 64. Minute waren auch die letzten Hoffnungen zerplatzt. Nichts geht mehr beim SV Gescher II, auch wenn Rechenkünstler das Gegenteil behaupten würden. „Wir hatten schon vorher nur noch eine minimale Chance, jetzt brauchen wir auch nicht mehr an ein Wunder glauben“, gab sich Marco Streuff nach der 0:4-Niederlage bei GW Nottuln II realistisch. Von Frank Wittenberg


Mo., 30.04.2018

Gescher SV Gescher verlässt die Abstiegsränge

Gescher (uh). Der 2:1-Sieg beim Tabellenvorletzten SuS Stadtlohn II war Gold wert. Denn dadurch hat der Bezirksligist SV Gescher die Abstiegsränge wieder verlassen. „Der Dreier ist hochverdient“, stellte Trainer Frank Schulz fest, „zumal wir drei Elfer hätten kriegen müssen, aber letztlich keinen bekommen haben.“ Von Ulrich Hörnemann


Sa., 28.04.2018

Gescher SV Gescher zum Siegen verdammt

Gescher: SV Gescher zum Siegen verdammt

Gescher (uh). Der Sportliche Leiter des Bezirksligisten SV Gescher kommt gleich auf den Punkt. „Wir müssen gewinnen“, sagt Klaus-Dieter Bürger und legt nach: „Die Jungs wissen das. Sie haben gut und intensiv trainiert.“ Von Ulrich Hörnemann


Mo., 23.04.2018

Gescher SV Gescher schwebt in Abstiegsgefahr

Gescher: SV Gescher schwebt in Abstiegsgefahr

Gescher (uh). Nach der 1:2-Niederlage vor heimischer Kulisse liegt der Bezirksligist SV Gescher auf einem Abstiegsplatz bei noch fünf ausstehenden Meisterschaftsspielen. Von Ulrich Hörnemann


Sa., 21.04.2018

Gescher Frank Schulz gehen die Angreifer aus

Gescher: Frank Schulz gehen die Angreifer aus

Gescher (uh). Die halbe Mannschaft ist ihm im Vergleich zur vergangenen Saison weggebrochen. „Am Sonntag müssen wir komplett ohne Stürmer auskommen“, klagt der Trainer des SV Gescher vorm Heimspiel gegen TuS Haltern II, „das sind natürlich keine schönen Voraussetzungen.“ Von Ulrich Hörnemann


Fr., 13.04.2018

Gescher Trainer fordert Wiedergutmachung

Gescher: Trainer fordert Wiedergutmachung

Gescher (uh). Die 1:5-Pleite gegen Vorwärts Epe hat er am Dienstabend noch mal thematisiert. „Dieses Spiel konnte ich so nicht stehen lassen“, sagt Frank Schulz, „das war gar nix. Da haben wir ohne jede Gegenwehr verloren! So eine Leistung geht überhaupt nicht.“ Deshalb erwartet der Trainer des Bezirksligisten SV Gescher eine Reaktion seines Personals. Von Ulrich Hörnemann


61 - 70 von 449 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook