Landesliga: SV will in Sinsen punkten
Kampf und Ehrgeiz an erster Stelle

Gescher (fw). Ein bisschen fühlt er sich wie Jogi Löw. Den Kopf frei bekommen nach einem großen Erfolg – was der Nationalmannschaft gegen Argentinien nicht gelungen ist, hat der SV Gescher in der neuen Saison auch noch nicht hinbekommen. „Wir müssen erkennen, dass es nicht wie selbstverständlich weiterläuft“, spricht Micky Gravermann seinem Personal ins Gewissen. „Wir müssen uns alles hart erarbeiten.“ Und diese Erkenntnis soll Sonntag im Auswärtsspiel beim TuS 05 Sinsen fruchten.

Freitag, 05.09.2014, 15:13 Uhr

Der Gegner hat sich ebenfalls noch nicht mit Ruhm bekleckert. Ein Punkt steht zu Buche und null Tore – beim SV sind es null Punkte und ein Tor. „Wir müssen erst einmal sehen, dass wir in der Defensive gut stehen und darüber Sicherheit gewinnen“, fordert der Spielertrainer. Die vielen Gegentore seien auch darauf zurückzuführen, dass durch die verletzungsbedingten Ausfälle der Offensivspieler Johannes Dönnebrink und Alex Lanfer zu wenig Entlastung für die Abwehr komme. Auch André Dumpe wird noch ausfallen. Trotzdem sollen die ersten Punkte her, betont Gravermann: „Mit Ehrgeiz ist in dieser ausgeglichenen Liga alles machbar!“

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Betriebssportanlage Obersinsen, Schulstraße 49 in Marl.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2719227?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker