Landesliga: Erster Sieg mit 3:0 in Dorsten
Erleichterung beim SV Gescher

Gescher (fw). Die Stimmung war prächtig, die Erleichterung riesengroß. Im sechsten Spiel gab es endlich das erste Erfolgserlebnis für den SV Gescher – „weil alle von Nummer 1 bis 18 mit breiter Brust aufgetreten sind und eine richtig gute Mannschaftsleistung abgeliefert haben“, freute sich Micky Gravermann über den 3:0-Sieg beim SV Dosten-Hardt ebenso wie über den Zusammenhalt in seinem Team, das ja mit dem Pokal-Aus während der Woche in Ahaus den nächsten Rückschlag kassiert hatte.

Sonntag, 21.09.2014, 19:35 Uhr

Am Sonntag ließ sich der SV nicht zu sehr in die Defensive drängen, sondern spielte munter mit. „Unsere Defensive mit Mike Thebing-Barrier im Tor und den Innenverteidigern Hubi Roling und Matze Efsing hat nichts anbrennen lassen“, berichtete der Spielertrainer. Selbst erarbeiteten sich die Gescheraner einige Chancen, von denen Meikel Rahm eine in der 41. Minute zum 1:0 verwertete. „Das war schon ein ganz anderes Gefühl, mal mit einer Führung in die Pause zu gehen.“

Und es kam noch besser: Nachdem der SV die erste Druckphase der Gastgeber überstanden hatte, spielte der Aufsteiger wieder munter nach vorne. Im Anschluss an einen tollen Konter legte Stefan Ostendarp in der 79. Minute nach Vorarbeit von André Dumpe das 2:0 nach. Dumpe selbst setzte den spektakulären Schlusspunkt, als er fast von der Torauslinie zum 3:0 traf. „Alle haben gestaunt“, grinste Gravermann. Auch über den SV Gescher, der endlich jubeln durfte.

SV Dorsten-Hardt – SV Gescher 0:3; Tore: 0:1 Meikel Rahm (41.), 0:2 Stefan Ostendarp (79.), 0:3 André Dumpe (87.).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2758403?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker