Landesliga: SV Gescher erkämpft sich einen Punkt gegen Sportfreunde Stuckenbusch
Hundert Prozent Einsatz

Gescher. Auf der letzten Rille lief das Schlusslicht. „Personell sind wir absolut am Limit“, sagte Micky Gravermann, Trainer des SV Gescher, nach dem Schlusspfiff und staunte über das torlose Unentschieden gegen den Tabellenzweiten Sportfreunde Stuckenbusch, „alle haben hundert Prozent gegeben.“ Deshalb sei der Punktgewinn „auch hochverdient“, betonte er, „in den letzten 15 Minuten hatten wir so gute Chancen, dass selbst ein Sieg möglich gewesen wäre.“

Sonntag, 15.03.2015, 20:18 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 15.03.2015, 20:08 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 15.03.2015, 20:18 Uhr

Als Schlusslicht der Landesliga waren die Hausherren nur krasser Außenseiter in diesem, wie es schien, einseitigen Duell. Irrtum! „Kompliment an meine Spieler“, lobte Gravermann sein Personal, „das war eine fantastische Leistung.“

Die Gäste wunderten sich über den spiel- und kampfstarken Gegner, der ihnen nichts, aber auch gar nichts schenkte. Hinten stand die Null bei den Gescheranern. Mike Thebing-Barrier, der Keeper, dirigierte seine Vorderleute gewohnt lautstark. Glück hatte er in der 20. Minute, als ein Kopfball von Daniel Schillo an die Latte flog. Ansonsten blieb der hohe Favorit ohne Wirkung. 7 SV Gescher - Sportfreunde Stuckenbusch 0:0.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3137029?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker