Gescher
SV Gescher ärgert den Titelfavoriten

Gescher (uh). Nach dem 1:1-Unentschieden gegen TSG Dülmen konnte sich Frank Schulz einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen. „Als uns die Dülmener beim Coesfelder DJK-Turnier 2:1 geschlagen hatten, hieß es, sie hätten mit einer B-Elf gespielt“, erzählte der Trainer des SV Gescher, „die A-Mannschaft hat jetzt 1:1 gespielt. Vielleicht sollten sie beim nächsten Mal wieder ihre B-Elf aufs Feld schicken.“ Schulz hatte Spaß auf den Backen. „Wir wollen die Liga halten, Dülmen ist Meisterschaftsfavorit“, stellte er fest, „deshalb bin ich mit diesem Ergebnis super zufrieden.“

Montag, 13.08.2018, 05:27 Uhr

Gescher: SV Gescher ärgert den Titelfavoriten
Ein ständiger Unruheherd: Patrick Sträter wirbelt auf dem linken Flügel. Foto: az

Die 1:0-Führung des Außenseiters fiel in der 40. Minute: Patrick Sträter rannte auf dem linken Flügel los, flankte, doch der Ball wurde abgewehrt. Thomas Lanfer passte noch mal in den Sechzehner. Raphael Busert vernaschte seinen Gegenspieler und schob die Kugel dann platziert ins Eck.

Die Gäste schafften allerdings noch den Ausgleich. Alexander Kock war in der 69. Minute zum 1:1-Endstand erfolgreich.

Es war eine Bezirksliga-Partie auf hohem Niveau, berichtete Schulz. „Die Dülmener hatten ihre Chancen, wir hatten unsere Chancen“, bilanzierte er, „das 1:1 ist okay.“ Alexander Trogemann, der Schlussmann aus Gescher, hat zweimal hervorragend pariert. Dennis Schültingkemper hatte Pech bei einem Pfostenkracher. 7 SV Gescher - TSG Dülmen 1:1; Tore: 1:0 Raphael Busert (40.), 1:1 Alexander Kock (69.)

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5971990?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker